Autor Thema: Gary grigsby's war in the east  (Gelesen 104 mal)

Grouchox

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Gary grigsby's war in the east
« am: 21.07.2019, 23:28:07 »
Spielt das hier wer? Scheint ja der Old School heiße Scheiß zu sein, wenn man auf Tausend kleine Counter steht.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 180
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #1 am: 22.07.2019, 02:54:34 »
Äh. Sollte man?
Nie gehört! ^^

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #2 am: 22.07.2019, 21:32:34 »
Spielen? Das wäre zu viel gesagt ::)... Ich hab's mir letzten Sommer im Steam Sale geholt,weil es als die Krönung der Wargames gilt neben dem ein HOI auch BICE-Ausführung aussieht wie eine Arcadespielerei. Letzendlich habe ich mich bis jetzt noch nicht einmal durch das imposante Handbuch gearbeitet und bin über ein paar Let's plays noch nicht hinausgekommen. Die Einstiegshürde ist halt doch recht imposant.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 180
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #3 am: 22.07.2019, 23:19:27 »
Hab mir wegen des Threads auch ein Let’s Play rausgesucht, aber so richtig gereizt hat es mich nicht, es länger als ne halbe Stunde zu gucken. Lag nicht am Youtuber.

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #4 am: 23.07.2019, 01:18:41 »
Ist halt hardcore Strategie und optische Ansprüche darf man eher keine haben.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 180
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #5 am: 23.07.2019, 02:32:45 »
Keine Ahnung, ob es das ist.
Bei den historischen Grand Strategies von Paradox ist ja auch so, dass ich CK2 total gern mag, aber mich bei EUIV sofort langweile. Weil ersteres interessante Geschichten erzählt und nicht deterministisch ist.
Na und hier bei War in the West ist die Geschichte: Du bist böser Nazi-General, und jetzt optimiere dir nen Wolf. Mit etwas Glück lernst dabei was über Geschichte.

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #6 am: 23.07.2019, 12:57:15 »
CK2 ist halt das Spiel mit der niedrigsten Zugangshürde und am wenigsten ein hardcore Strategiespiel. EU IV schon eher HOI IV ungemoddet weniger als HOI III. Aber es sind allesamt ganz andere Spiele wie War in the east (die West Variante kenn ich nur vom Hörensagen). HOI kommt dem noch am nächsten. Der Kundenstamm von Gary grigsby's ist in jedem Fall überschaubar, weil das Spiel schon recht speziell ist. Bei Slitherine, Matrix Games und Co gibt es aber erstaunlich viele Spiele diese Genre. Zugänglichkeit wird in kaum einem groß geschrieben.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 180
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #7 am: 23.07.2019, 14:00:58 »
Mich stört bei den Dingern ja der trockene Determinismus oder das Ressourcenmanagement. Sogar bei Stellaris, dem man nun wirklich keine hohe Zugangshürde unterstellen kann, hat man häufig irgendeinen Wert im Hintergrund, der sich auffüllt, und das Resultat wird dann als Zufallsereignis verkauft.
KA, ob es hier ähnlich schlimm ist. Vielleicht nicht.
Aber dann bleibt die fehlende Geschichte, wenn man einen nur wirklich winzigen Geschichtsabschnitt in einem hohen Detailgrand simuliert.
HoI hat demgegenüber immerhin noch die Politik und „Buntheit“, die einem erlaubt, die Geschichte unhistorisch auszuprobieren und z.B. Trotzki auf dem Thron zu sehen oder Monarchisten in China, unhistorische Bündnisse etc.

Koenigsmoerder

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Gary grigsby's war in the east
« Antwort #8 am: 18.08.2019, 21:42:38 »
Ich habe sowohl War in the East, als auch War in the West.

Klar, wer auf Sandboxes steht, ist da ganz klar fehl am Platze.
Sondern das ist Hardcore-Strategie für Leute mit einem Faible für WW2.