Autor Thema: DZ: Forenspielrunde / Organisation  (Gelesen 29059 mal)

Nimmgalf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 196
  • Baron zu Hirschfurten
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #105 am: 19.07.2019, 10:20:50 »
Wo bist du denn? Ist schon wieder Drachenfest?
"Es gibt keine Answinisten mehr in Garetien!"

Baron Nimmgalf vor dem versammelten Reichskongress 1028 BF kurz nach der Schlacht der Drei Kaiser

Myr-Varnion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #106 am: 19.07.2019, 10:53:26 »
Ich bin ab morgen bis 4.8. im urlaub.

Meleij Madala

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #107 am: 19.07.2019, 20:54:10 »
Fil, hast du dich entschieden? Und Kuanor, kommt da noch was?

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #108 am: 20.07.2019, 16:27:08 »
Da nimmt man sich vor, den Thread mal ordentlich durchzulesen, und ihr macht ihn immer l?nger. Tztztz?

Also wenn ich recht sehe, hat sich jetzt Fil in die Bresche geschmissen und spielt den langweiligen Wildnischar. Gl?ck gehabt. ^^
Was bleibt denn dann noch so ?brig?
Magiekundige haben wir noch nicht so viele, wenn ich recht sehe, ja? Im Gegensatz zu dir und Nimmgalf ist es meist das, was ich in Computerspielen als erstes w?hle. Oder auch bei P&P. Das habe ich auch immer Spa? dran, nur die Mitspieler nicht immer, wenn der Zauberer statt zu interagieren im Liber bl?ttert. :p
DDZ verwendet das schlechte DSA4-Magiesystem statt etwa der guten Myranor-Variation, ja? Oder ist hier auch irgendwas anders?

Dann, zum Regionalen: Corapia hat ein Kapitel im Bosparan-Heft. Dazu Cyclop?a noch anlesen, ja, und dann hat man die Regionen, aus denen wir kommen sollen?
(Ich habe die PDFs hier irgendwo alle rumfliegen, aber w?rde aus naheligenden Gr?nden gern nur das unmittelbar N?tige lesen.)

Hinsichtlich dessen, was es so gibt, gilt wohl dieser Post hier:

Illusionistin geht auch. Ist hat am ehesten das Gebiet der tulamidischen Kophtanim. weniger der Bosparaner.
Bosparanischer Magier = D?monologie, Heilung, Schadensmagie, Verwandlung
Kophtanim = D?monologie, Elementarismus, Herrscahftsmagie, Illusionistik und Hellsicht
Mudramulin = Anti-, Objekt- und Zeitmagie
Es kenn aber jede Tradition Spr?che auch aus anderen Bereichen.

Dazu kommt dir Frage, was unser Astrologe wohl anheuern w?rde. Oder vielleicht eine bereits bestehende Bekanntschaft von ihm? F?r nicht geldgierige oder arme Chars finde ich es immer etwas? arm, wenn der Sold die einzige Motivation ist. Vielleicht noch wenn sie pathologisch pflichtbewusst sind, so Leibw?chter-Typen, aber sowas spiele ich auch nicht so gern.

Edit:
Oh, ich war unaufmerksam. M?chte Fil evtl. doch nen Magier?
Irgendwelche halbmagischen Hybriden gibt es doch sicherlich auch. Also rein profanen Wildnischar w?rde ich ungern nehmen, aber ?ber Magie so halb abdecken w?re bestimmt drin, wenn es sein muss.

Edit2:
Wie steht es eigentlich mit Exoten, die bei DSA sonst kaum spielbar sind ? sind einige in DDZ vielleicht noch verbreiteter und eine interessante Gelegenheit?
« Letzte Änderung: 21.07.2019, 10:59:07 von Kuanor »

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #109 am: 21.07.2019, 12:03:01 »
Also wenn ich recht sehe, hat sich jetzt Fil in die Bresche geschmissen und spielt den langweiligen Wildnischar. Gl?ck gehabt. ^^
Was bleibt denn dann noch so ?brig?
Magiekundige haben wir noch nicht so viele, wenn ich recht sehe, ja? Im Gegensatz zu dir und Nimmgalf ist es meist das, was ich in Computerspielen als erstes w?hle. Oder auch bei P&P. Das habe ich auch immer Spa? dran, nur die Mitspieler nicht immer, wenn der Zauberer statt zu interagieren im Liber bl?ttert. :p
DDZ verwendet das schlechte DSA4-Magiesystem statt etwa der guten Myranor-Variation, ja? Oder ist hier auch irgendwas anders?
An Magie haben wir bisher:
  • Myrs Mehrer der Macht
  • Drusus magischer Heiler; @ Drusus: wird das ein vollmagischer Heilmagier oder eher ein Medicus als Magiedilettant?
  • Bei fil 50:50 entweder Illusionistin oder der Wildnischar
Und ja, die DDZ sind noch recht DSA 4.1ig was Magie anbelangt, es gibt kleine Korrekturen, aber das Ger?st ist 1:1 das selbe. Bez?glich Char w?re es zumidnest f?r mich als SL am komfortabelsten, wenn fil und du die Verteilung Wildnischar weiterer Magier unter euch regelt. Wenn du einen Wildnis-Magie-Hybriden spielen willst, gibt es die Varianten Haindruide oder Sumupriester (beides Druidenvarianten) bzw. Satutochter (Vorl?uferin der Hexe). M?glich, aber bedarf einiger Erkl?rung, warum die mit auf eine eher politische Mission kommen/genommen werden. Elfen und diverse Schamanen gibt es nat?rlich auch. Da wird es aber endg?ltig exotisch. Immer noch m?glich, aber dann bitte ausf?hrlicher Ausarbeitung der Vorgeschichte/Motivation. Ansonsten halt noch alle Wildnischars irgendwie als Viertelzauberer. Was gibt es sonst noch an Exoten, das in sp?teren Zeiten nicht mehr spielbar ist? Die Feilscher/Grolme sind spielbar in den Dunklen Zeiten...

Zur Regionskunde der Spieler:
Naja das wo dein Char halt herkommt + kulturelles Wissen/Gesellschaftsform. Die restlichen Regionen kannst du nat?rlich trotzdem lesen, ist aber keine Pflicht.Alle Bosparansichen Regionen (Horasiat, Cyclopea, Yaquiria Superior = Alamada, Nordprovinzen, Siedlerst?dte der Westk?sten (Belenas = Mengbilla, Corapia = Chorhop, Brabacia)) plus Nostragast, Hjladinger, Orks, Goblins und Feilscher werden in "Schatten ?ber Bosparan" abgehandelt. Das Diamantene Sultanat, Elem, Alhanier, Wudu+Waldmenschen, das sp?tere tulamidische Al'madam Wahjad, Echsen sind "Im Bann des Diamanten" drin.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #110 am: 21.07.2019, 13:14:47 »
Was gibt es sonst noch an Exoten, das in sp?teren Zeiten nicht mehr spielbar ist?

Echsssen! :D
Zwerge und Elfen sollte man eher im gegenw?rtigen Aventurien spielen, so viel habe ich seit gestern schon gelesen, und? ja, Orks? KA, sind mir damals wie heute eher egal. ^^

Regionen:
Aus welcher Stadt kommt denn unser Astrologe, und hat er mehr Hintergrund, als nur ein Einflussreicher aus dem Hintergrund zu sein? Da k?nnte man sich ja dran orientieren zwecks Erkl?rung, wo der Held am Ende seiner Vorgeschichte gestrandet sein sollte, um in der Kohorte zu landen.

An einen Druiden hatte ich zwischendurch auch schon gedacht, noch nie einen solchen gespielt, aber w?re mit vermutlich zu nah an dem ?wilden? Geweihten aus der Myranor-Runde.
« Letzte Änderung: 21.07.2019, 13:17:19 von Kuanor »

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #111 am: 22.07.2019, 21:34:08 »
Wie sieht's mit ein paar normalen Typen aus? Mir wurde gesagt die werden hier neuerdings auch gesucht.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #112 am: 22.07.2019, 23:25:54 »
Was meinst du mit normalen Typen?

Bei so einem abweichenden Setting ist es doch naheliegend, zun?chst zu schauen, was man dort spielen kann, was im ?blichen Setting sich nicht oder schlecht oder anders spielen lassen w?rde. Zumindest kenne ich das so. Das f?ngt schon bei einem G?tterdiener an, dessen verehrte Gottheit einen anderen Status im Pantheon hat, als ?heute?.

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #113 am: 23.07.2019, 01:17:45 »
Das war nur eine Anspielung auf unseren Forenneuzugang inkl. unvollst?ndigem Bild. Ich habe den Zwinkersmiley vergessen.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #114 am: 23.07.2019, 02:27:42 »
Ach, den Text des Bots hatte ich 5 Minuten nach dem Antworten schon vergessen. ^^
An einem Post von dir als Meister ist die Erwartung in dem Moment halt eine andere, als geistreiche Unterhaltung.
Die Fragen bestehen dann ja weiterhin.
Eine Antwort kann auch sein:
Das Abenteuer wird politisch, sodass ein Exot, der seine Identit?t wom?glich noch verbergen muss oder auch blo? au?erhalb der Gesellschaft steht, wenig beizutragen h?tte.
Aber ob sich bei den Echsen viel ge?ndert hat, interessiert mich dann doch.

Na, und Fil sollte nat?rlich auch noch was schreiben.

Drusus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #115 am: 23.07.2019, 11:36:50 »
Also nach den exotischen Erfahrungen in Myranor w?rde ich von groben Ausrei?ern von der Norm abraten, man stellt sich schnell selbst ins spielerische Abseits. Vielleicht ist ja ein Moha exotisch genug, der geht ja auch als Sklave durch (falls er nicht sogar einer ist) und ist noch landestypisch genug.

Von wegen Zauberer: mein Leibmagus ist quasi als der Heiler zu sehen und soll sich dort spezialisieren, von daher sind die klassischen Magiefelder noch weitgehend unbeackert.

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #116 am: 23.07.2019, 12:44:34 »
Von wegen Zauberer: mein Leibmagus ist quasi als der Heiler zu sehen und soll sich dort spezialisieren, von daher sind die klassischen Magiefelder noch weitgehend unbeackert.
In Ordnung

Die Fragen bestehen dann ja weiterhin.
Eine Antwort kann auch sein:
Das Abenteuer wird politisch, sodass ein Exot, der seine Identit?t wom?glich noch verbergen muss oder auch blo? au?erhalb der Gesellschaft steht, wenig beizutragen h?tte.
Aber ob sich bei den Echsen viel ge?ndert hat, interessiert mich dann doch.
Das Kapitel der Echsen hei?t nicht umsonst "Echsen - Der uralte Feind". Das trifft auf die Tulamidenlande mit Ausnahme des abgespalteten Gro?sultanats Elems tats?chlich noch. Im letzteren ist man daran gew?hnt mit Echsen zusammenzuarbeiten. Die Relikte der einstige echsischen Reiche sind zum Teil noch recht lebending, so z.B. in H'Raabal. In den bosparanischen Gebieten ist die Feindschaft nicht so tief verwurzelt w?rde ich sagen. Ungew?hnlich sind Achaz in jedem Fall. Das Horasiat wurde den Echsenv?lkern durch Eroberung abgenommen. Die alten Echsenkulte hatten zu dem Zeitpunkt Z.T. eine negative Entwicklung hinter sich z.B. Charyb'Yzz (Charyptoroth) weswegen die Menschen oft auch gegen niederh?llische Elemente k?mpfen mussten. Die Gro?e Schlange vom Sikram, der Wasserdrache von Phecadia bzw. sp?ter der Ewige Wasserdrache werden in Legenden (Geron der Einh?ndige) sicherlich noch ?berliefert und pr?gen das Bild vermutlich auch noch. Also insgesamt sind Achaz auch damals nur schwer integrierbar. Ein Waldmensch wie von Drusus geschirben ginge schon leichter.


Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #117 am: 23.07.2019, 13:43:03 »
Alles klar, dann bl?ttere ich nachher noch etwas.

Moha m?chte ich nicht, aus dem von Drusus genannten Grund. W?re halt ein Wilder aus der Ferne. Dann schon eher bei den Alhani einlesen, fremde Hochkultur ist nochmal was Anderes, aber bisher sprachen sie mich nicht so an.
Als Achaz w?re es auch ein ?archaischer? kein ?Stammes~?, der sich wom?glich vor Tulamiden verbergen w?rde, wenn das Horasiat ein hinreichend freundlicher Ort f?r ihn w?re oder ein menschlicher G?nner die Hand dr?ber hielte.
« Letzte Änderung: 23.07.2019, 13:45:04 von Kuanor »

Drusus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #118 am: 23.07.2019, 14:29:32 »
Da wir eher im S?den unterwegs sind w?ren Mohas wohl eher keine Wilden aus der Ferne sondern "Wilde aus der Nachbarschaft" die wahlweise Siedlungen ?berfallen, Handel treiben oder versklavt sind. Tats?chlich d?rften sich in Belenas und Corapia haufenweise "billige Arbeitskr?fte mit Migrationshintergrund" finden lassen. (oder mu? es indigener Hintergrund hei?en?  ???)

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 210
    • Profil anzeigen
Antw:DZ: Forenspielrunde / Organisation
« Antwort #119 am: 23.07.2019, 17:56:02 »
Ich hatte tats?chlich mal so einen Charakter, der einen gewisserma?en draufg?ngerischen Migranten als Vorbild hatte. Das war ein Chinese in einem Pokemon-P&P (das ja in Japan spielt). In einem historischen Setting, w?hrend eines regionalen Krieges, und w?hrend die Chinesen noch der b?se Feind aus dem Krieg zuvor waren. Die ganze Kommandostruktur voller Nazis. War schon ganz nett. ^^ Leider nur eine Testrunde/Oneshot.

Tut nichts zur Sache, fiel mir nur ein.
Vielleicht auch Richtung Cyclop?a orientieren, ob es da was Interessantes an Hintergrund gibt. Ist im gegenw?rtigen Aventurien spielt es ja kaum eine Rolle und ist haupts?chlich f?r irgendwelche Waffennamen aus dem Arsenal bekannt.