Autor Thema: Der Rechtsruck in Bayern  (Gelesen 3578 mal)

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 196
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #15 am: 16.10.2018, 18:39:11 »
Und ich habe dich nicht als Nazi bezeichnet. Man muss nicht pers?nlich beleidigend werden, den Schuh ziehst du dir selber an. ;)

Wenn F?hrungspositionen mit Qualifikation gut korrelieren w?rden, w?re ja alles in Ordnung.
Meinetwegen kannst du das ?wei? auch als US-importierte Spezifikation in dem Kampfbegriff abtun, dann hast du in deinem Rant an Nazir dir allerdings einen ziemlichen Strohmann geleistet. Die beiden ?brigen Kriterien sind n?mlich nicht aus der Luft gegriffen.
« Letzte Änderung: 16.10.2018, 18:40:47 von Kuanor »

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #16 am: 16.10.2018, 20:51:25 »
Zitat
Das Konzept der Elite von alten, wei?en M?nnern ist eigentlich selbsterkl?rend

Was das Eliten in der Regel alt sind und im Westen nun mal in der Masse m?nnlich? Keiner hindert Frauen daran sich hochzuarbeiten oder noch besser eigene Unternehmen zu Gr?nden. Das sind wieder alles Legenden der Linken um Frauen als ewige Opfer zu sehen die gerettet werden m?ssen (von M?nnern  ;D).

Es hat ewig gedauert bis Bauer Karl auch seinen Sohn an eine Uni bringen durfte und er nun Chef der AG ist. Karlotte muss auch durch die Tretm?hle, die Mittelbereiche sind doch schon von Frauen durchdrungen es ist nur eine Frage der Zeit bis sie an der Spitze sind. Es gibt keine strukurelle Benachteiligung nur die biologische (Kinder) die halt mal so ist. Was nicht hei?en muss, dass man es Frauen schwere machen muss zur?ck z kehren. Dieses Brechstangengehabe bringt doch nix.

oder war es

Zitat
sollte f?r Parteien in unserem antifaschistischen Deutschland normal sein.

sein DDR-Sprech?

Den Rest spar ich mir, mein Internet spinnt wieder, ich kann den Bites beim Laufen zu sehen.
« Letzte Änderung: 16.10.2018, 20:58:36 von Rahnaya »

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 148
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #17 am: 16.10.2018, 23:42:50 »
ich habe auf Wei?e als Rasse abgezielt.
Die Aussage w?re fast niedlich, wenn sie nicht so dumm w?re.

Selbst die Gr?nen sind doch in der ?berwiegenden Mehrzahl Wei?e im Parlament.
Genau, damit repr?sentieren sie dann die Bev?lkerungszusammensetzung halbwegs. Mehr Wei?e, aber nicht nur. Die CDU dagegen ist anders besetzt, die haben nur wenige, die von der Mehrheit abweichen. Bei der AfD siehts noch d?sterer aus, dort d?rfen sie zudem immer als Feigenblatt herhalten.

Zitat
sollte f?r Parteien in unserem antifaschistischen Deutschland normal sein.
sein DDR-Sprech?
Sorry, wenn dir als Rechtsau?en das nicht passt, aber unsere Verfassung und unser ganzer Staat bauen darauf auf, gegen Faschismus zu sein. Er scheitert ab und zu daran, aber das ist dennoch die Grundidee. Ich zitiere mal aus der Antwort der Aachener Verwaltung auf eine Anfrage einer besonders d?mlichen AfD-Tante:
"Insofern darunter eine Kurzbezeichnung f?r Antifaschismus verstanden wird, kann nur darauf hingewiesen werden, dass die kommunale Selbstverwaltung in der Demokratie der Bundesrepublik Deutschland aufgrund der Erfahrungen mit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft (...) insgesamt als antifaschistisch anzusehen ist."
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Dajin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 100
  • Vinsalter Foren-Phex
    • Profil anzeigen
    • Dannimax.de
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #18 am: 17.10.2018, 11:31:00 »

Niemand hindert die Afrikaner dran auch gute Schulen zu bauen und zu lernen, au?er sie selber.


In deinem Universum ist sowas wie "Geld" aber schon erfunden worden, oder? :D Das will ich sehen, wie du einem Menschen aus Niger diesen Spruch ins Gesicht dr?ckst. Einem Staat mit 79 % Analphabetismus, unter Frauen sogar bei 89 %, welches bis 1958 noch ein franz?sischer Kolonialstaat war und als solche jegliche Wirtschaftsmacht an die Grand Nation abdr?cken musste, die heutzutage ein Bruttosozialprodukt pro Kopf von 411 Euro hat, was immernoch mehr ist als die 179 Dollar, die sie noch 2001 hatten, ein land, dass Kinderarbeit dulden muss und gerade mal einen Industrieanteil von 17 % hat, ein Land, bei dem in diesem Jahrtausend noch 61 % der Bev?lkerung weniger als einen Dollar pro Tag verdienen. Ich will echt wissen, wie der reagiert, wenn ihm ein Deutscher ins Gesicht sagt "hey, wir haben in Deutschland hochmoderne Schulen, ich kann lernen was ich will, es gibt quasi nichts, was ich nicht lernen kann. Baut doch sowas auch. Es hindert euch ja niemand dran. Eure Staatsverschuldung liegt doch eh schon bei 47 %. Da fallen die 17 Milliarden Euro, die wir jedes Jahr in unsere Bildung stecken doch kaum auf, ist doch nur eine Vervierfachung eures bisherigen Komplett-BSPs...

Hammerhart :D
Vinsalter Foren-phex

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #19 am: 17.10.2018, 12:45:29 »
Und ?

Soll das hei?en Sie sollen es erst gar nicht versuchen? Neben an ist Nigeria, ziemlich viel ?l dort, man k?nnte was raus machen, wennman denn wollte und sich nicht selber die Taschen f?llen w?rde.
Weder du noch ich sind daf?r zust?ndig wenn die Afrikaner sich selber bescheisen und nur im Kreis drehen und dann jammern alle w?ren so b?se zu ihnen.
Die Resourcen haben sie man muss nur wollen.

In Asien scheint das irgendwie besser zu klappen.

Dajin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 100
  • Vinsalter Foren-Phex
    • Profil anzeigen
    • Dannimax.de
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #20 am: 17.10.2018, 13:52:12 »
Ohja, L?nder wie Laos, Kambodscha, Myanmar, Tadschikistan, Afghanistan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgisien, Mongolei, Vietnam, Sri Lanka, Bhutan, Nepal, Philippinen, Papua-Neuguinea, Ost-Timor, Nord-Korea, Syrien, Yemen, Irak, Pakistan oder Kasachstan schw?rmen die ganze Zeit dar?ber, wie viel besser ihr Leben im Vergleich zu Afrika ist, weil sie ja so reich und diszipliniert sind wie Deutschland...

Wenn zudem Nigerias ?l ganz Westafrika finanziell so sanieren k?nnte, dass sie dort Schultechnisch mit Deutschland mithalten k?nnten, w?re sogar einschlie?lich Korruption mehr drin als das, was der Niger jetzt hat. Dem Nigerer jetzt zu sagen, dass er sogar selbst schuld ist und nicht jammern soll, dass er nicht die gleichen Schulen hat wie Deutschland,  ist glaube ich jetzt an Ignoranz, Anma?ung und Weltfremdheit nicht mehr zu ?berbieten. ^^ aber bitte - ?berrasch mich. :)
Vinsalter Foren-phex

Hartsteen

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #21 am: 17.10.2018, 13:58:38 »
Dem Nigerer jetzt zu sagen, dass er sogar selbst schuld ist und nicht jammern soll, dass er nicht die gleichen Schulen hat wie Deutschland,  ist glaube ich jetzt an Ignoranz, Anma?ung und Weltfremdheit nicht mehr zu ?berbieten. ^^ aber bitte - ?berrasch mich. :)

Keine Sorge, ein Blick auf die Bausubstanz deutscher Schulen und den Investitionsstop im Bildungssystem zeigt ja, dass eine Angleichung stattfindet... ::)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #22 am: 17.10.2018, 14:09:28 »
Ist ja nicht so als w?ren keine Milliarden nach Afrika geflossen.
Das Geld h?tten wir und auch sparen k?nnen, hat im Grunde nichts gebracht.

Entwicklunghilfe bringt nur was, wenn die Leute auch wollen. Nur die Bettelschale aufhalten und sich beklagen warum wir ihenn nicht auch noch den Arsch abwischen und ihren Bev?lkerungs?berschuss versorgen, zieht nicht bei mir.

Dajin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 100
  • Vinsalter Foren-Phex
    • Profil anzeigen
    • Dannimax.de
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #23 am: 17.10.2018, 14:19:36 »
Die Milliarden Entwicklungshilfe... f?r einen kontinent von 1,2 Milliarden Einwohner. Gratuliere, das war dann ein Euro pro Einwohner. Damit macht man echt den Unterschied...

Aber ich untersch?tze dich sicher. Sag mir doch mal, was sch?tzt du, wie viel Milliarden Entwicklungshilfe w?rde es in Afrika wohl brauchen, bis sie leben wie in Europa? ein Europa, dass ihren Reichtum ?brigens genau diesen afrikanischen Kolonien verdankt. Ein Kontinent, deseen Einwohner bis vor 100 Jahren noch als Sklaven in die ganze Welt verkauft wurden, die bis vor 50 Jahren sogar von Belgiern quasi wie Vieh gehalten wurden und dann einfach alleine "in ihre Unabh?ngigkeit" entlassen wurden. Dass Grenzen hat, die ein paar Europ?er unabh?ngig der Herkunft der Urv?lker am zeichenbrett gezogen haben und daher immer wieder mit B?rgerkriegen wie z.b. denen in Ruanda, Nigeria oder dem Sudan zu tun hat? Ein Kontinent mit gro?en W?sten und Urw?ldern, mit der steten Bedrohung durch Malaria und anderen via Stechm?cken ?bertragbaren Krankheiten? wie viel Milliarden Dollar braucht Afrika, um ein neues Europa zu werden? Ich bin gespannt.
Vinsalter Foren-phex

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #24 am: 17.10.2018, 14:24:49 »
Gar keinen Euro?

Ernsthaft, nach ?ber 50 Jahren inFreiheit sollte man meinen, dass sie ihre Sachen mal so langsam selber regeln k?nnen.
Man beschwert sie ?ber die Kolonialgrenzen aber ver?ndern will man sie selber nicht. Wenn es dann mal klappt wie im S?dsudan ist das erste was sie machen einen neuen Krieg anfangen.

Wir sollten sie einfach sich sleber ?berlassen oder den Chinesen, wer wei? die k?nne ndas bestimmt besser sind ja keine b?sen wei?en EX-Kolonialisten.

Ich beziehe mich auf den anderen Tread und klinke mich auch hier aus.
« Letzte Änderung: 17.10.2018, 14:36:02 von Rahnaya »

Dajin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 100
  • Vinsalter Foren-Phex
    • Profil anzeigen
    • Dannimax.de
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #25 am: 17.10.2018, 14:41:31 »
Du wei?t aber schon, dass der S?dsudan seine Unabh?ngigkeit durch einen 12 Jahre andauernden blutigen B?rgerkrieg erreicht hat? So ?hnlich wie Eritrea und ?thiopien?

Du wei?t aber schon, dass Europa zwei Weltkriege mit 70 Millionen toten ben?tigt hat, um eine Reife zu entwickeln, konfikte diplomatisch zu l?sen? Kriege, die mit mehr Mitteln und Ressourcen gef?hrt wurden als Afrika zur Verf?gung stehen? Bzw. den sie nur f?hren konnten, weil die Rescourcen daf?r aus Afrikanischem Raubbau kamen?

Ich sags nochmal, wenn du der Rolle des Empathielosen und Sozial inkopetenten Nazis ?berdr?ssig wirst, dann ist das ok. Du musst hier nicht zu unserer Unterhaltung den Morallosen geben, wenn dir eigentlich l?ngst keine echten Argumente mehr einfallen. An so einer Argumentation haben wir ja auch keinen Spa? mehr, auch wir wollen gefordert werden und vielleicht mal ins Gr?beln kommen, an welcher Stelle du recht haben k?nntest. Aber mit "Afrika erledigt sich von alleine, wenn wir sie alleine lassen" ist so weltfremd... damit machst du dir einfach keinen gefallen. :D Du wirst deine Zeit ja vermutlich auch n?tzlicher verbringen k?nnen als mit st?ndigem Posting-posten. ^^
Vinsalter Foren-phex

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 148
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #26 am: 18.10.2018, 08:52:38 »
Nebenbei bedeutet die Unabh?ngigkeit einer Kolonie ja nicht, dass sie dann auch ?ber ihre Ressourcen frei verf?gen k?nnte. Das ist ja grad das Problem mit den ?l-Milliarden.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #27 am: 14.11.2018, 15:43:15 »
Oh, der Tread ist ja noch offen.

Da muss ich doch gleich mal das Symbol der Willkomenskultur hinterlassen und warum es einen Rechtsruck gibt.

Jetzt da die Weihnachtsm?rkte kommen ist wieder Hochkonjuktur f?r die Teile.



Yngvar Thuresson

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 15
  • Oryctolagus cuniculus machairodontis
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #28 am: 14.11.2018, 18:45:35 »
So stumpfes Trolling? Komm schon, das kannst du besser.
S?belzahnkaninchen - das Original!

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 148
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Der Rechtsruck in Bayern
« Antwort #29 am: 15.11.2018, 00:20:32 »
Das bezweifle ich stark.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.