Autor Thema: WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden  (Gelesen 3736 mal)

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #15 am: 18.07.2018, 16:02:40 »
Du willst also eine intolerante, illiberale und exklusive Community nach deiner Vorstellung?
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 148
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #16 am: 18.07.2018, 18:17:22 »
Nein, sicher nicht nur seiner Meinung. Ich gehe doch davon aus, dass er die schweigende Mehrheit hinter sich w?hnt. ;)

Ich mag am verlinkten Text, dass er auch darauf hinweist, dass die Verwendung des Begriffs SJW ungef?hr so hilfreich ist, als w?rde man Gutmensch schreiben.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #17 am: 18.07.2018, 19:31:28 »
Zitat
Du willst also eine intolerante, illiberale und exklusive Community nach deiner Vorstellung?

Wieso schlie?t du direkt auf das Gegenteil. Ich mag mich nur von ihm nicht vereinahmen lassen, den er ist alles andere als ein neutraler Blogger. Seine politische Agenda ist nicht die meine und seine Vorstellung der Community eine ganz andere als die meine, was nicht zwingend das Gegenteil sein muss.

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #18 am: 18.07.2018, 19:49:16 »
Nun, seine Vorstellung der Community scheint sich mit der von Ulisses zu decken, wenn man den Statements des Verlags glauben darf.
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #19 am: 18.07.2018, 20:14:19 »
Was sollen sie den auch sonst sagen, wenn der Linke Shitstorm ?ber sie hereinbricht?

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #20 am: 18.07.2018, 20:15:56 »
Du wei?t, dass DSA schon immer ein links ausgerichtet Rollenspielsystem war?
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #21 am: 18.07.2018, 20:19:02 »
N?. Zumindestens habe ich es so nie wahrgenommen.
Umso witziger das es wohl nicht Links genug war oder es eben nun mehr Trolle gibt.

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #22 am: 18.07.2018, 20:28:50 »
Magische Zeiten, S. 350. DSA und Uli Kiesow als "Kind der 68er".
Und ich glaube, ein Gro?teil der Kritik kam von Leuten, die um ebenjenes Erbe f?rchten, weil sie DSA gerne so politisch korrekt behalten wollen, wie es immer war und ein roll back f?rchten.
Diese ?ngste hat Ulisses versucht auszur?umen.
Und ih bin auch ein Freund von DSA als "happy place", in dem sich jeder, egal welchen Geschlechts, Hautfarbe und sexueller Ausrichtung, sich willkommen und inkludiert f?hlt. Findest du das nicht gut?
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #23 am: 18.07.2018, 20:34:37 »
Was hat das mit In-Game Rassimus zu tun?

Da haben wir immerhin mit den Novadis und Andergaster seit Ewigkeiten, Kulturen die Frauen als weniger wert ansehen und Religionsfanatiker sind
Al Anfa und Umgebung sind Sklavenhalter.
Im Sveltland werden Menschen von Orks unterdr?ckt, Frauen als teil der Kultur vergewaltigt, der kleinste Anteil von Halborks d?rfte auf freiwilliger Basis gezeugt sein.
Im Bornland ?belste Leibeigenschaft.

Also ein "Happy Place" war Aventurien noch nie.

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #24 am: 18.07.2018, 20:52:00 »
Nicht Aventurien ist der "happy place", sondern das Hobby DSA. Du machst das, was gerne gemacht wird, um die Kritik scheinbar zu entkr?ften: Du vertauscht Ingame und Outgame. Ingame-Rassismus oder Seximus sind nicht der Punkt, das (unbewusste und unbeabsichtigte) Fortschreiben von alten irdischen rassistischen und sexitischen Outgame-Topoi in Outgame-Beschreibungen sind Gegenstand der Kritik. Und noch viel mehr - die Reaktion auf Kritik. Siehe dazu den oben verlinkten Blog und was Nazir sagt.
Also, nochmal: Findest du denn nicht, DSA und die DSA-Community sollten ein Ort sein, an dem sich jede Person, die spielen will, egal wie sie aussieht, welches Geschlecht sie hat oder worauf sie sexuell steht, wohlf?hlt? Wohlgemerkt - DSA als Hobby, nicht Aventurien.
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #25 am: 18.07.2018, 21:11:27 »
Das ist doch nun sehr idealistisches Gedankengut reinprojeziert, DSA ist einfach ein Spiel.
Jeder kann es kaufen und spielen oder es sein lassen egal wie er aussieht, ich erkenne kein Problem darin.


Zitat
Fortschreiben von alten irdischen rassistischen und sexitischen Outgame-Topoi in Outgame-Beschreibungen
Da liegt doch dein Problem, WdV ist ein IN-Game Buch wie alle DSA Werke.
Ein Buch das eben das gute alte Klischee vom Negerprinzen mit dem langen D?del bedient. So wie auch Thorwaler, Schnauzer und Fl?gelhelme brauchen. Wenn dir das sauer aufst??t, weil rassistisch muss dir auch das andere aufsto?en und dich eigentlich aus DSA raustreiben.
« Letzte Änderung: 18.07.2018, 21:27:41 von Rahnaya »

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #26 am: 18.07.2018, 21:27:07 »
Das ist doch nun sehr idealistisches Gedankengut reinprojeziert, DSA ist einfach ein Spiel.
Jeder kann es kaufen und spielen oder es sein lassen egal wie er aussieht, ich erkenne kein Problem darin.

Damit machst ud es dir zu einfach. DSA ist tats?chlich mehr als ein Spiel, es besteht aus einer reichen Community, die das Spiel mitgestaltet. Und jede Community hat eine gewisse Verantwortung daf?r, wie offen oder eben nicht sie sich gibt. Du hast dich oben gegen eine offene Community nach Thorus' (das ist der Blog-Schreiber) Vorstellung gewandt. Ich verstehe absolut nicht, was dich an der Vorstellung einer alle Leute willkommend hei?enden Community st?rt. Du hast das auch nicht ausgef?hrt, sondern nur angedeutet, dass du Ulisses das Bekenntnis zu einer ebensolchen Community nicht abkaufst, sondern der Meinung bist, dass sie das nicht ernst meinen, eigentlich einen anderen Standpunkt vertreten, aber nur von einem Shitstorm dazu gewzwungen wurden, ihre wahren Absichten zu verbergen.

Zitat
Fortschreiben von alten irdischen rassistischen und sexitischen Outgame-Topoi in Outgame-Beschreibungen
Da liegt doch dein Problem, WdV ist ein IN-Game Buch wie alle DSA Werke.
Ein Buch das eben das gute alte Klischee vom Negerprinzen mit dem langen D?del bedient. So wie auch Thorwale, Schnauzer und Fl?gelhelme brauchen. Wenn dir das sauer aufst??t, weil rassistisch muss dir auch das andere aufsto?en und dich eigentlich aus DSA raustreiben.
Die Thorwaler-Darstellung ist schon lange nicht mehr so eindimensional.
Und die Darstellung von "Negerprinzen mit dem langen D?del" hat nunmal das Potential, Menschen dunklerer Hautfarbe herabzuw?rdigen. Und das vehemente Beharren darauf, dass das nicht so schlimm ist, hat - da haben wir schon entsprechende Reaktionen lesen k?nnen - entsprechend dazu beigetragen, dass sich Menschen eben nicht mehr willkommen im eigenen Hobby f?hlen. Und das halte ich f?r eine falsche Entwicklung.
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #27 am: 18.07.2018, 21:38:37 »
Wenn man das aber zu Ende denkt, dann:

F?hlen sich Frauen von Andergastern und Novadis herabgw?rdigt? Wenn ja muss man das nicht ?ndern?
usw.

Du kannst nicht Schwarze, IN-Game in Schutz nehmen und andere zur Jagd freigeben. Da betreibst du deine ganz eigene Art von Rassismus. Wie es eben oft den Vertretern der "bunten" Gesselschaft zu eigen ist.
Schwarze k?nnen nicht Rassisten sein, nur Wei?e sind Rassisten als solche k?nnen sie auch nicht Opfer von Rassismus werden. Um mal so ein g?ngiges Weltbild der ganz Linken zu nennen.

Wer diese Denke in die Fiktivwelt transportieren will, macht den rie?en Fehler, Realpolitik in diese Welt zu bringen. Das ist absolutes Gift, was wenn wir auf einmal einen anderen Verlag bekommen der der AfD n?her stehen w?rde? Bekommen wir dann eine andere Agenda ins Spiel, ich hoffe nicht.
Realpolitik hat in der Realit?t zu bleiben.
Ich spiele DSA um diesem zu entkommen, wer will schon in Aventurien den selben Zw?ngen und moralischen Geboten unterliegen wie daheim? Auf den erhobenen Zeigefinger von Links und Rechts kann ich dankend im Spiel verzichten.


Xandila

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #28 am: 18.07.2018, 23:14:29 »
Da es verschiedene Kulturen gibt, in denen es mal Sexismus gibt, mal nicht, kann frau sich die Ecke aussuchen, in  der sie gerne spielen will. Wenn eine Frau Probleme mit dem Ingamesexismus und Patriachat in Andergast und bei den Novadis hat: man kann jahrelang DSA spielen, ohne diese Gegenden zu besuchen oder Leute zu treffen, die von dort kommen, kann einen weiblichen Char spielen, der nie Sexismus begegnet.
Dunkelh?utige Menschen gibt es dagegen nur in Kulturen, die doch sehr klischeebehaftet sind und - egal ob beabsichtigt oder nicht - einiges an Outgamerassismus und Erinnerungen an Kolonialismus transportieren. Wer einen dunkelh?utigen Char spielen will, kann dem also nicht aus dem Weg gehen.
Von daher: Nein, Sexismus und Rassismus in DSA ist nicht gleichwertig.

Btw verstehe ich echt nicht, warum es f?r dich ein Problem ist, wenn andere sich w?nschen, die Vorurteile, Klischees und Benachteiligungen, die sie im realen Leben erfahren, nicht auch im Spiel zu erleben. Verlierst du irgendwas, wenn keinen "Negerprinzen mit dem langen D?del" hat oder zumindest neben dem wahlweise dummen, kindischen, unterdr?ckten oder edlen Wilden auch eine Hochkultur dunkelh?utiger Menschen hat? Ich meine, falls es dich so sehr in deinem DSA st?rt, wenn das eine fehlt oder das andere vorhanden w?re, du k?nntest es doch ignorieren. Oder geht das nicht, weil das dann ja Kanon w?re und andere Sachen darauf aufbauen w?rden? Tja, so geht es derzeit denen, die gerne eine Kultur h?tten, mit der sie sich identifizieren k?nnen, aber keine finden (btw nicht nur dunkelh?utigen Menschen sondern auch Ostasiaten wie in dem einen verlinkten Thread zu lesen war - Maraskan bietet da auch nur sehr eingeschr?nkt Identifikationspotential)

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:WdV schl?gt hohe Wellen und tiefe Wunden
« Antwort #29 am: 19.07.2018, 06:27:53 »
Ich spiele DSA um diesem zu entkommen, wer will schon in Aventurien den selben Zw?ngen und moralischen Geboten unterliegen wie daheim? Auf den erhobenen Zeigefinger von Links und Rechts kann ich dankend im Spiel verzichten.

Und was sagst du den Leuten, die DSA spielen, um Diskriminierungen zu entkommen, denen sie ausgesetzt sind? "Pech gehabt, mein Bed?rfnis ist wichtiger!"?
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)