Autor Thema: Ottajara der Thorwaler Orks?  (Gelesen 512 mal)

Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Ottajara der Thorwaler Orks?
« am: 09.07.2018, 19:25:43 »
Thorwaler haben die Ottajara, Orks haben die Mannbarkeitspr?fung. Wie k?nnte die Aufnahmezeremonie f?r die Thorwaler Orks unter ihrem Hetman Jakain Eisenfaust f?r Jungorks oder Leute, die sich ihnen anschlie?en wollen, aussehen?
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Graf Hardimund

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Antw:Ottajara der Thorwaler Orks?
« Antwort #1 am: 10.07.2018, 11:17:17 »
Die Ottajara ist ja seit UdW schon ziemlich vielf?ltig, von sportlicher Vorf?hrung mit Saufen bis ernster Bew?hrungsprobe in der Wildnis, von Dabeisein ist alles bis Scheitern bringt Scheitern und Verbannung. In Nordthorwal ?hnelt es da schon ziemlich der orkischen Mannbarkeitsprobe. Die orkische Ottajara d?rfte da auch am h?rteren Ende angesiedelt sein und sich dadurch von ihren Nachbarn in Thorwal-Stadt unterscheiden und zudem orkische Tugenden wie Gnadenlosigkeit und Grausamkeit feiern. Also eine Jagd, wobei das Wild auch ein Mensch oder Ork sein kann (ein Friedloser oder Yurach, damit es keinen ?rger mit dem Gesetz gibt, aber das triumphale Heimbringen der "Beute" den Nachbarn durchaus ?bel aufst??t).


Honak

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Antw:Ottajara der Thorwaler Orks?
« Antwort #2 am: 10.07.2018, 14:51:33 »
F?r jeden oder nur f?r die Krieger? Die Thorwaler Orks sind ja gr??tenteils Handwerker.
Ich bin als Deutscher mit DSA aufgewachsen,
mich l?sst Aventurien nicht fort.
Ich bin wie ein Baum mit der Spielwelt verwachsen,
der im Zweifel mit dem Systeme verdorrt.
(Alrik K?stner)

Graf Hardimund

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Antw:Ottajara der Thorwaler Orks?
« Antwort #3 am: 10.07.2018, 16:11:24 »
Grunds?tzlich f?r alle, w?rde ich sagen. Wer einen gef?hrlichen "Feind" oder ein gef?hrliches Tier t?tet, hat dann wohl definitiv das Zeug zum Krieger. Wer irgendetwas/jemanden nicht so wehrhaftes erlegt hat oder das nicht allein, sondern nur gemeinsam mit anderen geschafft hat, wird vielleicht lieber Handwerker. Wer sich gezielt als Handwerker bewerben will, dabei aber etwas besonderes leisten will, versucht vielleicht ein besonderes Werkzeug oder Handwerksgeheimnis zu stehlen oder einem Konkurrenten die Finger zu brechen.