Autor Thema: US Wahl 2020  (Gelesen 3460 mal)

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 264
    • Profil anzeigen
US Wahl 2020
« am: 02.11.2020, 23:53:38 »
Na, jemand Lust nach Herzenslust zu spekulieren und zu oraklen ?

Ich behaupte ganz k?hn, die Medien werden sich wundern.
Trump gewinnt und beh?lt den Senat. Das Haus wird er wohl nicht schaffen.
Unsere Medien werden sch?umen sich aber insgeheim freuen, den nun sind die Schlagzeilen f?r die n?chsten 4 Jahre schon vorgegeben und man hat seinen Superschurken.
"Trump hat dies, das, jenes ?? "

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 265
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #1 am: 03.11.2020, 00:30:12 »
Die Umfragen sind deutlicher als letztes Mal. Da hat man sich zu sehr fixiert auf den popular vote, tatsaechlich lagen die Umfragen nicht besonders weit weg. Diesmal wird es fuer Trump sehr eng, um nicht zu sagen: es muss fuer ihn ein Wunder her.

Interessanter ist, wie er reagiert und ob er es schaffen wird, das Ergebnis einfach nicht zuzulassen. Spaete Briefwahlauszaehlungen verhindern zB. Dann kann er natuerlich noch "gewinnen". Wenn in einem Staat 10 Prozent per Brief waehlen und davon 80 Prozent Biden, dann sind das 8 zu 2 fuer ihn, also +6 Prozent. Wenn Trump die einfach nicht anerkennt, kann er noch einige Staaten "drehen", die legitimerweise an Biden gingen...

Das waere zwar das Ende der amerikanischen Demokratie, aber warum nicht? Trump, Pence, Mitch Mc Connell, der Supreme Court - waere allen zuzutrauen.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 221
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #2 am: 03.11.2020, 01:01:47 »
Das waere zwar das Ende der amerikanischen Demokratie, aber warum nicht?

Und allzu traurig w?ren die Schlagzeilen drueber auch nicht.
Halte ich tatsaechlich f?r einen der interessanteren Wahlausg?nge ? ganz so weit war es mit dem Wahlsystem dort eh nicht her, und wenn die Truemmer nun fallen, trifft dabei keinen Falschen.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 264
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #3 am: 03.11.2020, 02:54:37 »
Auf die Umfragen w?rde ich gar nix geben. Da hat Biden einen Vorsprung der sogar Roosevelt alt aussehen l?sst.

Zumal man gerade hier in D, ausschlie?lich negativ ?ber Trump berichtet. Selbst den Clou, das er ein paar Arabische Staaten dazu gebracht hat mit Israel ihren Frieden zu machen , g?nnt man ihn nicht.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #4 am: 03.11.2020, 08:28:58 »
Dass unter den Medien in den USA auch eine trumpfreundliche Partei vorhanden ist, habe ich auch gehoert. Waehrend er bei uns konsequent als Trottel hingestellt wird.

Ich bin ueber die deutsche Berichterstattung hinaus leider nicht eingearbeitet.

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 265
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #5 am: 03.11.2020, 18:32:24 »
Wo IST er denn kein Trottel?

Ah, genau. Dort, wo er absichtlich als Rassist, Zerstoerer und Egomane auftritt. Richtig.

Was die deutsche Berichterstattung mit den Umfragen zu tun haben soll, bleibt Rs Geheimnis. Natuerlich sind es nur Umfragen, aber die sind eben deutlich. Ebenso, wie die Ankuendigung, eventuell vorschnell Ergebnisse herbeizufuehren, bevor alle Stimmen ausgezaehlt sind.

Auch Kuanors Ansicht kann ich nicht nachvollziehen. Bei allen offensichtlichen Schwaechen des amerikanischen Systems waeren die diskutierten Szenarien eine Katastrophe fuer die gesamte Welt.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #6 am: 04.11.2020, 02:50:46 »
Dass man bei US-Wahlen und ihren Kandidaten denkt "Oh nein, oh Scheisse!", - das war eigentlich schon immer so.

Ob Wilson oder Roosevelt ihrer Legende gerecht wuerden, waere in der Ueberpruefung Sache der dazugehoerigen Historiker.

Am Beispiel von Kennedy sieht man, welcher Humbug in der oeffentlichen Meinung haengenbleiben kann.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 264
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #7 am: 04.11.2020, 09:39:17 »
Tja, es ist morgen und....
Trump hat abger?umt und die Demokraten suchen nun verzweifelt einen Weg die Wahl zu gewinnen oder habt ihr eine gute Erkl?rung warum 5 Staaten die von Dem Govaneuren geleitet werden, aufgeh?rt haben zu z?hlen?
Ein Verhalten das man gemeinhin Trump unterstellen sollte.

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 265
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #8 am: 04.11.2020, 09:47:57 »
Wir werden sehen. Trump steht wie beim letzten Mal womoeglich besser, als bei den Umfragen. Aber wir kennen das Ergebnis nicht. Der Ausgang ist offen - sonst wuerde Biden nicht darauf bestehen, eine Chance zu haben, und Trump sich nicht voreilig zum Sieger erklaeren. Auch das wieder eigentlich unmoeglich in einer Demokratie... Hast du natuerlich nix dran auszusetzen.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #9 am: 04.11.2020, 11:16:23 »
Die Frau von dem Biden war Lehrerin. Das ist fuer eine First Lady auch serioeser als eine Vergangenheit als Fotomodel.

Den Standpunkt der Bockfaehigkeit beurteilend, wuerde ich die Melania Trump allerdings lobender hervorheben.

Dajin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 114
  • Vinsalter Foren-Phex
    • Profil anzeigen
    • Dannimax.de
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #10 am: 04.11.2020, 12:21:29 »
Es ist eine recht einfache Mathematik.

Stand 12 Uhr

Biden hat in Wisconsin gerade Trump ?berholt und f?hrt mit 0,3 % Er f?hrt in  Arizona, Nevada und Maine. Gehen wir davon aus, dass er diese Staaten auch gewinnt und Trump nicht wieder vorbei zieht. Dann hat er 260 Stimmen. 270 braucht er. Unentschieden ist die Lage noch in Pennsilvania, Michigan, North Carolina und Georgia. Alle vier Staaten gew?hrend mindestens 11 Stimmen, er muss also nur noch eins davon gewinnen. Nimmt man die aktuellen Prozentzahlen, rechnet man die noch offenen, nicht gez?hlten Stimmen und rechnet um, wie viel Prozent der verbliebenen Stimmen Biden noch braucht, um das Ruder noch umzurei?en braucht er in Pennsilvania 67,5 % aller Stimmen,  North Carolina 63 %, in Georgia 61,7 aller Stimmen und in Michigan noch 58 % aller verbleibenden Stimmen.

Eben jene Stimmen sind Briefwahlstimmen, die bereits vorliegen, aber noch nicht ge?ffnet wurden. Hier hei?t es, dass die Demokraten da Vorteile haben k?nnten. Die Stimmen fehlen noch in den Orten Detroit, Philadelphia, Atlanta und Pittsburgh. Alle vier gelten als Hochburgen der Demokraten.

Ob diese Briefwahlstimmen nun wirklich SO Demokratisch gepr?gt sind, dass sie auf solche Prozentzahlen kommen k?nnen, da kann man nat?rlich nur spekulieren.  Aber an den Reaktionen der beiden Parteien kann man schon sehen, dass beide eine ziemliche Ahnung haben, wo da die Reise hin geht.

Ich pers?nlich habe nat?rlich Angst, dass Trump alle vier Staaten gewinnt. Das Jahr 2020 war ein Jahr voller Niederschl?ge und das w?re echt die Kirsche, der Typ geht mir tierisch auf den Sack. Aber gerade Detroit klingt in meinen Ohren nicht aussichtslos.
Vinsalter Foren-phex

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 264
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #11 am: 04.11.2020, 16:36:30 »
Am Ende wird es wohl so eng, das es zu recounts kommt und vors Gericht geht.

Briefwahl ist echt Schei?e, nicht per se aber wenn die Zettel nicht am Wahltag ausgez?hlt werden und noch Tage danach eintrudeln.
Die Wahl ist am Wahlabend zu Ende,ich kann mich ja nicht noch am n?chsten Tag vors Wahllokal stellen und meine Stimme abgeben.
Das sorgt genau f?r die Art unfrieden die man nicht brauchen kann, Die Briefwahlzettel sind als erste da also kann man sie ja schon z?hlen, wie in Florida.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #12 am: 04.11.2020, 18:46:03 »
Ist das Limit von zwei Amtsperioden eigentlich auf ein Iterationsverbot einer dritten anschliessenden Periode bezogen, oder duerfte bspw. Obama sich nach einer Pause wieder aufstellen lassen?

Kuanor

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 221
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #13 am: 07.11.2020, 05:21:31 »
Denn andere beliebte Pr?sidenten prominenter Weltm?chte haben das schlie?lich auch gemacht!

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:US Wahl 2020
« Antwort #14 am: 07.11.2020, 11:10:40 »
Ein Iterationsverbot verfolgt ja den Zweck, die Tyrannisgefahr zu mildern, indem die jeweils aktuelle Amtsperson samt Netzwerk-Meschpoke zwingend rausgeschmissen und wenigstens ausgetauscht werden muss.