Autor Thema: Pflegebeduerftigkeit von Flieder und Rosen  (Gelesen 515 mal)

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Antw:Pflegebeduerftigkeit von Flieder und Rosen
« Antwort #15 am: 06.07.2020, 23:58:56 »
Ist es eigentlich normal, dass Rosen eine uebergrosse Bluete austreiben, die sich zwei Tage haelt, ehe das ganze Gewaechs in sich zusammenfaellt?

Und ist es normal, dass Hagebau-Weissrosen sich als gelb entpuppen?

Drusus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Pflegebeduerftigkeit von Flieder und Rosen
« Antwort #16 am: 09.07.2020, 11:59:41 »
Das kommt alles auf die Z?chtung an. Unsere halten sich ?ber l?ngere Zeit pr?chtig, wobei einzelne Bl?ten nat?rlich irgendwann den Geist aufgeben, aber daf?r kommen neue nach.

Und Farben sind meistens eher ?berraschend ... deswegen fahren wir auch lieber zum Rosenhof, wo man sich die Dinger um diese Zeit mal in Natura ansehen kann, bevor man sie kauft. Davon abgesehen ist deren Garten der Hammer w?hrend der Rosenbl?te!

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Antw:Pflegebeduerftigkeit von Flieder und Rosen
« Antwort #17 am: 09.07.2020, 13:47:04 »
Die eine Gelbe weisst inzwischen etwas aus. Vielleicht ist der Weg der Zucht, nicht ein Weiss an sich zu schaffen, sondern nur blasseste Farben.

Eine Tuja krepiert mir auch gerade. Das Experiment legt aber in leichter Hanglage nur vorgefundenen Rasen, eine Schicht Holzabfaelle und Pflanzhumus zugrunde.

Erweitert waere zu fragen, ob Pflanzen eine Pissevergiftung erleiden koennen. Was aber auf eine neue schlechte Angewohnheit schliessen liesse... :-)