Autor Thema: Corona-Unterhaltungsthread  (Gelesen 12800 mal)

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #45 am: 29.04.2020, 15:13:46 »
@ "mit der kommenden Wirtschaftskrise wird es auch schwieriger":

Genau. Die AfD benoetigt Probleme und kann nicht fuer deren Behebung sein.

Das ist die schadhafte Grundveranlagung, die Bismarck den Sozialdemokraten attestiert hat: Die benoetigen Not. Sonst werden sie nicht gewaehlt.

Lindner hat f?r die AfD diesen Zusammenhang hergestellt.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #46 am: 29.04.2020, 15:57:13 »
Zitat
Oh, und noch was zu Amerika. Da sind ja die Waffenverkaeufe am Anschlag ... Ein kleines, freies Zitat: "Wenn die letzte Rolle Klopapier verbraucht ist, werdet ihr merken, dass ihr euch mit euren Knarren nicht den Arsch abwischen koennt!". 

Nein, aber man kann den kleinen Liberalen damit feundlich zum Teilen animieren.

Ansonsten abwarten, wir werden es erleben. Es sind spannende Zeiten und mal sehen wie sich die Politik entwickelt. Was die USA betrifft hat der Pr?sident da erstaunlich wenig Macht, ist alles Sache der Gouvernere. Die sind halt politisch in Gegenlagern, entsprechend bekommt man dann Horromeldungen oder Beschwichtigungen.
Trump hat in den USA also weniger Macht als eine Merkel die per Dekret das Land lahm legt.

« Letzte Änderung: 29.04.2020, 16:03:13 von Rahnaya »

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 278
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #47 am: 29.04.2020, 16:05:52 »
Das ist die schadhafte Grundveranlagung, die Bismarck den Sozialdemokraten attestiert hat: Die benoetigen Not. Sonst werden sie nicht gewaehlt.
Exakt. Nur, dass die der Sozialdemokraten real war und ist. Soziale Ungleichheit und Ungerechtigkeit existiert.
Davon kann die AfD nicht profitieren, im Gegenteil. Sie sind ja selbst eine zutiefst unsoziale Partei und dem Recht des St?rkeren verpflichtet. Deswegen trifft der Satz auf sie tats?chlich zu: Sie ben?tigen Not. Da sie sich aber um die echten N?te nicht schert, setzt sie auf Scheinprobleme, Dramatisierungen und Erfindungen von Not.
Kommt eine echte Krise, f?llt das aber in sich zusammen. Die Leute sind ja nicht dumm, sie merken, dass die Themen der AfD nicht relevant sind und dass von der AfD weder stichhaltige, sinnvolle Kritik kommt (wenn sie nicht grade anderer Leute Positionen kopieren), noch eigene Ideen.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #48 am: 29.04.2020, 16:47:16 »
Naja, es gibt ganze Zombie-Staedte, in denen kein Wort Deutsch gesprochen oder verstanden wird.

Da muss das Bildungssystem ran und vielerorts die Situation wieder einfangen.

Die Dummdeutschen fuer irgendwelche Baseballschlaegerloesungen an die Wahlurne zu bringen, sollte nicht Teil einer konstruktiven Loesung sein.

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #49 am: 29.04.2020, 18:39:07 »
Zitat
Oh, und noch was zu Amerika. Da sind ja die Waffenverkaeufe am Anschlag ... Ein kleines, freies Zitat: "Wenn die letzte Rolle Klopapier verbraucht ist, werdet ihr merken, dass ihr euch mit euren Knarren nicht den Arsch abwischen koennt!". 

Nein, aber man kann den kleinen Liberalen damit feundlich zum Teilen animieren.

Tja, noch ein Grund mehr f?r deutlich strengere Waffengesetze. Nicht, dass das nicht schon vorher jedem rational denkenden Menschen klar gewesen sein sollte ...

Zitat
Ansonsten abwarten, wir werden es erleben. Es sind spannende Zeiten und mal sehen wie sich die Politik entwickelt. Was die USA betrifft hat der Pr?sident da erstaunlich wenig Macht, ist alles Sache der Gouvernere. Die sind halt politisch in Gegenlagern, entsprechend bekommt man dann Horromeldungen oder Beschwichtigungen.
Trump hat in den USA also weniger Macht als eine Merkel die per Dekret das Land lahm legt.

Bitte nicht die Befugnisse von POTUS und Bundeskanzler verwechseln. Oder anderes gefaehrliches Halbwissen in den Ring werfen. Innerhalb ihrer Bundesstaaten haben die Gouverneure in den USA weitreichende Befugnisse, das gilt in Deutschland auch f?r Ministerpr?sidenten, wenngleich nicht so ausgepr?gt. Zudem ist die Abstimmung durch die Ministerpr?sidentenkonferenz deutlich gr??er als in den USA. Der POTUS kann zudem mit Dekreten einiges bewirken. Einfach irgendwas anordnen d?rfen Bundeskanzler nach deutschem Recht eben nicht. Minister haben gewisse Befugnisse, aber die sind auf ihr Ressort begrenzt. Und das Verfassungsgericht in Deutschland funktioniert eindeutig besser und vor allem neutraler.
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #50 am: 29.04.2020, 19:09:56 »
Zitat
Tja, noch ein Grund mehr f?r deutlich strengere Waffengesetze. Nicht, dass das nicht schon vorher jedem rational denkenden Menschen klar gewesen sein sollte ...

Da das da dr?ben ein Grundrecht ist, sollte man meinen das eine ?nderung zumindestens eine deutliche Mehrheit in der Bev?lkerung braucht.
Die Politik war einfach nicht ?berzeugend genug, um einen Meinungsumschwung herbeizuf?hren, trotz aller Schie?ereien.

Die Menschen sind dort eben der Meinung das es rational ist, Waffen zu haben. Da hilft kein Wunschdenken sondern nur dicke Bretter bohren.
Das ist von au?erhalb zu akzeptieren.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #51 am: 29.04.2020, 19:16:04 »
Auch eine Mehrheitsmeinung kann falsch sein.

Das einzige rationale Argument ist m.E. die unvollkommene Polizeiabdeckung in einem Flaechenstaat. Auf dem Punkt gebracht: Wenn ich irgendwo abseits ein Farmer bin, brauche ich selbst 'ne Knarre.

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #52 am: 29.04.2020, 21:13:58 »
Zitat
Tja, noch ein Grund mehr f?r deutlich strengere Waffengesetze. Nicht, dass das nicht schon vorher jedem rational denkenden Menschen klar gewesen sein sollte ...

Da das da dr?ben ein Grundrecht ist, sollte man meinen das eine ?nderung zumindestens eine deutliche Mehrheit in der Bev?lkerung braucht.
Die Politik war einfach nicht ?berzeugend genug, um einen Meinungsumschwung herbeizuf?hren, trotz aller Schie?ereien.

Die Menschen sind dort eben der Meinung das es rational ist, Waffen zu haben. Da hilft kein Wunschdenken sondern nur dicke Bretter bohren.
Das ist von au?erhalb zu akzeptieren.

Jaja, das 2nd Amendment. Da steht drin, dass das Volk das Recht hat Waffen zu besitzen und zu tragen. Lassen wir mal au?er Acht, dass die Religionsfreiheit von einigen waffenstarrenden Amerikanern gerne mal in Abrede gestellt wird, wenn es um Juden oder Muslime geht. Und der Umgang des POTUS und den seinen mit der Pressefreiheit koennte auch besser sein (beides 1st Amendment). Und das 15th Amendment, dass Einschr?nkungen des Wahlrechts aufgrund von Rasse oder Hautfarbe verbietet, wird auch teilweise extrem gedehnt. Aber zu den Waffen. Waffenbesitz zu registrieren und vollautomatische Maschinengewehre nicht in die Hand von jedem beliebigen Zivilisten zu geben, w?re leicht zu rechtfertigen. Und Kriminellen oder nachweislich geistig erkrankten Menschen keine Waffen zu erlauben, ist auch nachvollziehbar, denke ich. Es gibt bei vielen Gesetzen Ausnahmeregelungen zum Gemeinwohl. Die Quarantaene eines infektioesen Patienten ist ein temporaerer Freiheitsentzug zum Schutz der Bevoelkerung. Aber da wuerden wohl nur die allerwenigsten ein Problem mit haben. Falls doch empfehle ich einen Besuch bei einem Psychiater.
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #53 am: 29.04.2020, 22:45:45 »
Ich finde, dass sich unsere Republik trotz Foederalismus gut aufstellt.

Uebrigens birgt bzw. buerge er den Vorteil, dass ein Landeschef sich zentralen Vollpfostendirektiven notfalls widersetzen und somit die Menschen in seinem Bundesland retten koennte.

Was mich etwas stoert ist das Lob von Regierungspolitikern, obwohl sie nur die Entscheidungen faellen, die praktisch jeder faellen wuerde. Und im Gesundheitsressort sollte kein kleiner Bankkaufmann sitzen. Es muesste Leute aus passenden Berufen zur Auswahl geben. 

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #54 am: 30.04.2020, 15:03:02 »
Naja, nicht jeder trifft vergleichbare Entscheidungen, wie die Bundesregierung. Oder mit Verzoegerung und Widerwillen. Bolsonaro haette nie einen Lockdown angeordnet und einfach alle in die Fabriken geschickt. Bei Trump aehnlich. Aktuell will er die Fleischproduktionsbetriebe, die wegen massiver Infektionszahlen geschlossen wurden, Zwangsoeffnen. Oder hat er das auch schon wieder als Sarkasmus heruntergespielt? Und Johnson musste erst ein paar Tage auf die Intensivstation, um es zu kapieren. Dass Trumps Vize ohne Schutzmaske in ein Krankenhaus geht, ist indiskutabel. Und es gibt noch ein paar andere Spezis in Fuehrungsverantwortung.

Was die Besetzung von Ministern angeht, faende ich Grundkenntnisse nicht verkehrt, aber eine gesunde Allgemeinbildung und Menschenverstand sollten ausreichen, da die alle diverse Berater um sich haben. Man muss halt auf diese hoeren, also nicht wie bei einem Trump. ;)
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."

Fil

  • Administrator
  • Vinsalter
  • *****
  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
    • Profil in der Wiki-Aventurica
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #55 am: 30.04.2020, 16:14:28 »
Ich verstehe den Reiz einer Expertenregierung, aber ist das Bild davon nicht letztlich eine Utopie?  Spezialisten haben ja nicht per se die hoehere moralische Autoritaet oder andere wichtige Qualifikationen. Entscheidungstraeger werden durch die Demokratie ausgew?hlt. Das ist nicht immer ideal, aber besser als alle mir bekannten Alternativen.
Die Ministerien und Arbeitsgruppen sollten die Experten bereitstellen, die dann die Entscheider beraten. Keine Frage, dass dabei auch viel schief laeuft. Dennoch laeuft es doch oft sichtlich besser als autokratische Modelle, oder? Ich wuerde nicht tauschen wollen.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #56 am: 30.04.2020, 16:31:28 »
Die Ressortbesetzung liegt ja in der Verantwortung der Bundeskanzlerin, nicht beim Bundestag. Sie ist demokratisch gewaehlt, nicht der Minister.

Ich wollte aber nur sagen, dass sie entsprechende Leute aus einer Palette zur Auswahl haben sollte.

Es stimmt schon, dass nicht die Welt untergeht: Volker Ruehe war ein Wehrdienstverweigerer im Amt, Hans Eichel ein Lehrer usw. Alles keine fachlichen Zampanos.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #57 am: 30.04.2020, 21:33:15 »
Fachwissen ist in der Politik gar nicht gefragt.

Ursula hat es vorgemacht.
Von der Familienministerin zur Verteidigungsministerin zur EU Kommisionpr?sidentin.

Es ist eher eine Frage von, wieviel Macht und Einfluss man auf sich konzentrieren kann um dahin zu kommen wo man hin will.

Fido Tatzeltoeter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #58 am: 30.04.2020, 21:48:10 »
Bei den Ressorts Finanzen und Gesundheit u.ae. kann ich mir eine Amtsfuehrung ohne Fachwissen gar nicht richtig vorstellen.

Da muessten irgendwelche Netzwerkerspielchen eigentlich an eine Grenze kommen und den nackten Poser auch nackt im Flutlicht dastehen lassen.

Oder es wird nur selten oeffentlich, wenn ein Minister nur noch nachspricht, was ein Staatssekretaer soufliert hat.

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 278
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #59 am: 01.05.2020, 13:43:02 »
Fido: Bei den Ressorts [...] Gesundheit u.ae. kann ich mir eine Amtsfuehrung ohne Fachwissen gar nicht richtig vorstellen.
Jens Spahn: ...
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.