Autor Thema: Corona-Unterhaltungsthread  (Gelesen 2696 mal)

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #15 am: 22.03.2020, 11:34:58 »
Aus der kann man nicht lernen: Die wird ja im Schulunterricht verheimlicht.

Sie wuerde den Ersten Weltkrieg in seiner Dimension verniedlichen. Dann waere er kein ... grosser Knaller ... mehr.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #16 am: 22.03.2020, 12:34:52 »
Du hast schon verstanden, dass der langsame Krankheitsverlauf mit 1-2 Wochen Inkubationszeit gerade das Problem sind? Ein sehr viel schnellerer Verlauf h?tte in China schon aufgehalten werden k?nnen.
Es gibt einen, bzw. mehrere, t?dliche und schnell wirkende Krankheiten. ZB Ebola. Der letzte Ausbruch war gro?, aber hat bei weitem nicht diese Folgen gehabt.

Quatsch es reicht ja schon wenn die Lethalit?t steigt bei gleicher Inkubationszeit. Im Moment ist sie ja noch relativ niedrig, wenn aber erst mal alle ICU Betten belegt sind wird es schnell t?dlich und nicht nur wegen Corona sondern die ganzen F?lle die eigentlich auch ein ICU Bett br?uchten aber keines mehr bekommen, werden dann Kollateralsch?den.

Den Zahlen aus China w?rde ich keine Sekunde trauen. Dann eher S?d-Korea die die Sache wohl langsam in den Griff bekommen.


« Letzte Änderung: 22.03.2020, 12:36:38 von Rahnaya »

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #17 am: 22.03.2020, 12:46:24 »
Ich glaube, Nazir meint, bei einer kurzen Inkubationszeit waeren die Faelle rasch erkennbar, leicht nachvollzogen und sofort im Quaranaenebunker.

Demgegenueber laufen bei Corona infektioese Leute herum, die um ihre Traegerschaft gar nicht wissen. Und ueber eine halbe Ewigkeit.

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 192
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #18 am: 22.03.2020, 15:56:30 »
Richtig. Ich meinte, dass eine sehr towdliche Krankheit mit kurzem Verlauf nur bedingt gefaehrlich ist. Es gibt lokal sehr viele Opfer, aber bei Ebola reist man eben nicht mehr tagelang um die Welt und arbeitet dann noch eine Woche und steckt waehrenddessen 200 Kontaktpersonen an. 1. ist man naemlich nach wenigen Tagen zu gar nichts mehr in der Lage und 2. nach 10 Tagen tot. Derartige Krankheiten kann man deswegen (!) lokal begrenzen und man braucht auch keine monatelange Isolation. Denn bereits nach zwei Wochen ist der Patient entweder geheilt oder tot, jedenfalls aber keine Ansteckungsgefahr mehr. Und genau deswegen hat es Ebola trotz hoher Fallzahlen beim letzten Mal letztendlich nicht aus Westafrika raus geschafft nach Amerika oder Europa. Das waren wenige Einzelfaelle, die quasi sofort aus dem Verkehr gezogen wurden.

Den Zahlen aus China wuerde ich keine Sekunde trauen.
Wo habe ich ueber Zahlen aus China geredet?
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #19 am: 22.03.2020, 20:20:25 »
Fuer's Weltklima ist es ja gut.

Vielleicht hat Greta Thunberg, die nordgermanische Hexe, einen verwitterten Thingplatz und die Graeber der Vaeter aufgesucht, geballter Faust den Fluch gewirkt: "Die, Wotan, wollten nicht hoeren! Schmetterer, steh mir bei!"

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #20 am: 31.03.2020, 23:31:46 »
Helmut Schmidt hat im Himmel mitgeteilt: "Die wollen im Mai 2020 Mentholzigaretten verbieten! Das habe ich noch mitgekriegt und einen Hamsterkauf ?ber mehrere Stangen get?tigt ..." - Dann hat der Weltenlenker gesagt: "Aha, das treibe ich denen mal aus ..."

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #21 am: 05.04.2020, 10:56:37 »
Das Gute an der Krise ist, dass auf einmal wichtige Dinge in den Vordergrund treten.
Klima, Gender und andere Gr?nenthemen sind nach hintengeschoben worden. Wenn es zur Wirtschaftskrise kommt wird das noch deutlicher. Die zahlen der Gr?nen sinken ja auch schon.

Was bleiben wird:
Grenzschlie?ungen gehen doch, was f?r eine ?berraschung sogar sehr robust wie in Griechenland.
Eine Renationalisierung oder zumindestens Europ?isierung von wichtigen Medizinprodukten. Ich hoffe dem letzten Globalisten ist klar geworden, dass China ganz bestimmt kein Partner ist den man mit lebenswichtigen Dingen betrauen sollte.
Der Nationalstaat ist die feste Burg nicht die EU, wobei man durchaus miteinander Handeln kann wie in der alten EG.

Garantiert eine neue Schuldenkrise und diesmal wird auch Deutschland nicht die Milliarden haben um die EU zu retten.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #22 am: 06.04.2020, 00:13:12 »
Meine Hauptsorge ist, dass das amerikanische Zeitalter nun einen erdrutschartigen Abgang macht bzw. D
das finale Finale sieht. Und dann kommen noch ganz andere Dinge ins Rollen.

Ein Argument mehr f?r die Konsolidierung der EU.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #23 am: 06.04.2020, 12:20:07 »
W?rde ich nicht sagen.

Ich glaube langfristig wird China den h?heren politischen und wirtschaftlichen Preis zahlen m?ssen.
Amerika wird jetzt noch mehr eine "Amerika First" Strategie fahren. Europa wird sich entscheiden m?ssen, bequem zwischen den USA und China zu sitzen wird dann kaum noch m?glich sein.


Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 192
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #24 am: 06.04.2020, 12:26:32 »
Ein Argument mehr f?r die Konsolidierung der EU.
Das stimmt.

Das Gute an der Krise ist, dass auf einmal wichtige Dinge in den Vordergrund treten.
Klima, Gender und andere Gr?nenthemen sind nach hintengeschoben worden. Wenn es zur Wirtschaftskrise kommt wird das noch deutlicher. Die zahlen der Gr?nen sinken ja auch schon.
Das Gute ist, dass ueberdeutlich wird, wie nutzlos und ueberfluessig die AfD ist. Voellig von der Bildflaeche verschwunden, weil jetzt die Erwachsenen miteinander reden und wichtige Dinge klaeren. Da mischen alle mit, CDU, SPD, Gruene, sogar die FDP... und die rechtsextremen Deppen sind raus. Nicht, weil sie Schmuddelkinder sind, sondern weil sie einfach nichts anzubieten haben.

Was Klima und Umweltschutz angeht, werden wir sehen. Ich bin guter Hoffnung, dass Millionen Menschen nicht entgeht, dass ein Stillstand der modernen Gesellschaft zu sofortigen Verbesserungen fuerht, beispielsweise bei der Luftqualitaet in versmogten Staedten. Und dass drastische Massnahmen ploetzlich moeglich sind, wenn man nur will. Es ist sogar Geld da! Ob man uns immer noch damit wird abspeisen koennen, dass alles moegliche nicht geht, weil man sich dafuer einschraenken muesste? Vielleicht fuers Klima eine Flugreise weniger dieses Jahr? Undenkbar! Naja, dieses Jahr finden erstmal ueberhaupt keine Flugreisen nach Malle statt. ;) Dafuer ist so viel Geld da, dass manche sich sogar das Unvorstellbare vorstellen - eine vernuenftige Bezahlung von Pflegekraeften!

Was bleiben wird:
Grenzschlie?ungen gehen doch, was f?r eine ?berraschung sogar sehr robust wie in Griechenland.
Grenzschliessungen gehen immer, wenn rechte Dumpfbacken genug Macht haben oder Populisten zu wenig Widerstand bekommen. Gebracht haben sie nach Ansicht der Wissenschaftler rein gar nichts, weil Grenzen von Nationalstaaten trotz Globalisierung weniger Verkehr von Menschen sehen, als von Waren. Im Nationalstaat zirkuliert das Virus dagegen dann weiter ungebremst.
Dass wir die Aussengrenzen abschotten und zigtausende ihrem jetzt noch schlimmeren Schicksal ueberlassen, freut natuerlich rechte Menschenfeinde, duerfte aber in der Wirkung aehnlich begrenzt sein.

Eine Renationalisierung oder zumindestens Europ?isierung von wichtigen Medizinprodukten. Ich hoffe dem letzten Globalisten ist klar geworden, dass China ganz bestimmt kein Partner ist den man mit lebenswichtigen Dingen betrauen sollte.
Oder... die USA. :D Dem letzten Idioten sollte klar geworden sein, dass die USA jetzt aktuell ein potenzieller Gegner sind. Die Loesung kann nur eine starke EU sein. Dass globales Outsourcing nicht immer und fuer alles eine gute Idee ist, finde ich auch. Ebenfalls freut mich, dass jetzt mal neu ueber die Idee nachgedacht werden wird, dass Krankenhaeuser Profit abzuwerfen haben und wir ohnehin zu viele davon unterhalten.

Der Nationalstaat ist die feste Burg nicht die EU, wobei man durchaus miteinander Handeln kann wie in der alten EG.
Der Nationalstaat geraet wie so oft an seine Grenzen. Eine solidarische EU haette Italien und Spanien als erste Kontakte stuetzen koennen und jetzt, wo es sich dort normalisiert, seine Ressourcen z.B. Deutschland und UK zur Verfuegung stellen koennen. Inklusive massiver Verlegungen von Patienten aus aktuellen Hotspots in jeweils weniger betroffene Regionen.

Garantiert eine neue Schuldenkrise und diesmal wird auch Deutschland nicht die Milliarden haben um die EU zu retten.
Erstmal: Niemand braucht Schuldenbremsen und 3%-Ziele, aber jetzt wissen wir, dass die auch nicht so heilig sind. Das ist hoffentlich das Ende der Dogmatiker, die uns erzaehlen, dass Investitionen und Klimaschutz nicht gehen, weil Schulden baeh sind. :)
Ansonsten: Schulden bei wem? Bei den Banken, die selbst Probleme kriegen? Sobald Deutschland wirklich in Schieflage geraet, gibt es auf wundersame Weise ploetzlich doch Schuldenschnitte - wetten?
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fil

  • Administrator
  • Vinsalter
  • *****
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
    • Profil in der Wiki-Aventurica
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #25 am: 06.04.2020, 17:13:43 »
Meiner Ansicht nach waere das Ganze durchaus lehrreich in Hinsicht auf den Klimawandel. Die vermeintlich starken, alten Maenner sind fixiert darauf eine Normalitaet voller Privilegien zu erhalten, die ins Wanken geraet und daher helfen sie ihren Anhaengern dabei die Veraenderungen und einhergehende Risiken zu leugnen. In letzter Konsequenz kommt aber das boese Ende, wenn das Leugnen nicht mehr weiterhilft, weil die Katastrophen nicht an der eigenen Tuerschwelle halt machen.  Wir leben doch alle auf einem Planeten, dessen Bedingungen fuer uns existentiell sind, nicht irgendwelche Zahlen auf irgendwelchen Konten.
Allerdings muesste man willig sein, die Augen zu oeffnen, um das zu sehen.
« Letzte Änderung: 06.04.2020, 17:22:06 von Fil »

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #26 am: 07.04.2020, 02:18:36 »
Psychologisch fand ich die Nachricht, das Klima rappelte sich, hart.

Das war so eine Art Tag nach dem Ende der Menschheit: Die Strukturen ihrer Zivilisation sind gerade noch vorhanden. Dann zeigen sich erste Grashalme, hat der Himmel keine Chemtrails mehr, pendelt sich das Wetter wieder ein, schwimmen Delphine in Hafenbecken usw.

Rahnaya

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #27 am: 07.04.2020, 10:53:21 »
Zitat
Oder... die USA. :D Dem letzten Idioten sollte klar geworden sein, dass die USA jetzt aktuell ein potenzieller Gegner sind. Die Loesung kann nur eine starke EU sein.

Typischer Links-Gr?ner D?nnpfiff.
Die USA sind wieder erwarten eine Demokratie. Trump muss sich dieses Jahr einer Wahl stellen, sollte er gewinnen ist er in 4 Jahren per default weg.
Was man von China ?berhaupt nicht behaupten kann. Auch unsere Merkel ist schon mehr als zu lange dabei.
Ich sehe auch nicht falsches an "mein Land zuerst", das Leben ist nun mal kein Ponnyhof. W?rde unsere Regierung mal sich besser auf das eigene konzentrieren anstelle irgendwelche EU oder sogar Weltl?sungen anzustreben w?ren wir besser dran.

Zitat
Was Klima und Umweltschutz angeht, werden wir sehen. Ich bin guter Hoffnung, dass Millionen Menschen nicht entgeht, dass ein Stillstand der modernen Gesellschaft zu sofortigen Verbesserungen fuerht, beispielsweise bei der Luftqualitaet in versmogten Staedten. Und dass drastische Massnahmen ploetzlich moeglich sind, wenn man nur will. Es ist sogar Geld da! Ob man uns immer noch damit wird abspeisen koennen, dass alles moegliche nicht geht, weil man sich dafuer einschraenken muesste? Vielleicht fuers Klima eine Flugreise weniger dieses Jahr? Undenkbar!

Das Geld ist aber nur einmal da. Was den fanatischen Umweltschutz betrifft ist das eher eine Deutsche abgeschw?cht eine Nord-/Westeurop?ische Spezalit?t.
Es wird immer so getan als w?rde nichts passieren, tats?chlich ist der Umweltschutz auf einem hohen Niveau. Man muss nur die Daten aus den 80er mit heute vergleichen.
Die gr?nen Dumpfbacken protestieren aber lieber in deutschen Kohlegruben um 0,01% Ziele zu ereichen anstelle dorthin zu gehen wo die dicken Umweltfische zu holen w?ren (China).
So eine kleine Demo vor der Chinesischen Botschaft w?re ja mal ein Anfang.

Zitat
Ebenfalls freut mich, dass jetzt mal neu ueber die Idee nachgedacht werden wird, dass Krankenhaeuser Profit abzuwerfen haben und wir ohnehin zu viele davon unterhalten.

Da gebe ich dir recht, Krankenh?user sind wie Wasserwerke, teuer aber ?berlebenswichtig und geh?ren in ihrer Grundstrucktur (Kreiskrankenhaus) in Staatshand ohne Profitvorgaben. Privatkliniken k?nnen ja noch nebenher betrieben werden.

Zitat
Das Gute ist, dass ueberdeutlich wird, wie nutzlos und ueberfluessig die AfD ist. Voellig von der Bildflaeche verschwunden, weil jetzt die Erwachsenen miteinander reden und wichtige Dinge klaeren. Da mischen alle mit, CDU, SPD, Gruene, sogar die FDP... und die rechtsextremen Deppen sind raus. Nicht, weil sie Schmuddelkinder sind, sondern weil sie einfach nichts anzubieten haben.

Abwarten, die Gr?nen werden im Moment gestutzt. Ihr Pech das letztes und dieses Jahr keine wichtigen Wahlen waren die ihre guten Umfragewerte in Parlamentssitze umgem?nzt h?tten. Immer witzig was f?r tolle Forderungen die Gr?nen stellen obwohl sie an X Landesregierungen beteiligt sind und einiges davon selber umsetzen k?nnten.
Die AfD kann es sich leisten den Sturm auszusitzen.




EDIT: Wie zitiert man den teilweise aus Beitr?gen? Irgendwie kann ich nur ganze Beitr?ge zitieren.






Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #28 am: 07.04.2020, 16:16:11 »
Schon Roosevelt sprach in seine Zeit hinein mit dem Wort, erstmals in der Geschichte erstehe eine Weltzivilisation.

Aber um in der Praxis zu verweilen: Der Gang der Geschichte bringt r?umlich gr??ere politische K?rper hervor. Der Schritt vom Nationalstaat zur Weltregion ist l?ngst getan. Das ist die EU.

Fil

  • Administrator
  • Vinsalter
  • *****
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
    • Profil in der Wiki-Aventurica
Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« Antwort #29 am: 07.04.2020, 22:04:49 »
2 Beitraege auf der persoenlichen Ebene geloescht.