Autor Thema: Spiel 2019 - Neuheiten  (Gelesen 249 mal)

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Spiel 2019 - Neuheiten
« am: 19.10.2019, 18:34:19 »
Hallo, Freunde der analogen Brettbespa?ung!

Es ist wieder einmal soweit, und dieses Jahr bin ich aus verschiedensten Gr?nden sp?t dran. Trotzdem will ich hier ein paar ausgefallene und interessante Spiele vorstellen, die es irgendwie geschafft haben, meine Aufmersamkeit zu erregen. Einige kenne ich besser, andere sind einfach skurril, wieder andere sehen einfach (nur?) gut aus. Viel Spa? beim st?bern!

Aufgrund der mangelnden Zeit werde ich dieses Mal keine ausgiebige Kategorisierung vornehmen. Los geht's!

Western Empires! Wer sich die 200? f?r Mega Civilization nicht leisten wollte, kann nun f?r 100? die westliche H?lfte erwerben. Es ist das selbe Spiel, allerdings "nur" f?r bis zu 9 Spieler. Geplant ist auch Eastern Empires zu ver?ffentlichen, wodurch man die Wahl hat, oder einfach Mega Civilization zusammen bauen kann. Kleine Fehler aus dem Vorg?nger wurden ausgeb?gelt. Zudem gibt es auch separate Korrekturkits.

Moonshiners of the Apocalypse spielt in einer dystopischen Version der 1920er. Ein dunklehumorige und moralisch fragw?rdige Aufbau- und Entdeckungsspiel soll es sein.

Point Salad ist ein Spiel bei dem man mit Salat auf diverse Weisen punktet. Pun intended!

Sehr gespannt bin ich auf Lovelace & Babbage. Es ist eine Art "Programmierspiel", das mich von der Idee ein wenig an Alchemidus erinnert. Wer kann schneller die Zahlen kombinieren?

Auf die Idee von Don't drop the soap kommt man wohl nur im Vollrausch ... oder im Knast. Ja, es geht genau darum, lass die Seife unter der Knastdusche nicht fallen.

Einen interessanten Mechanismus und ein sch?n aufbereitetes Thema bietet Save the Meeples. Die Menschen dringen in das Meeple-Refugium ein, und die m?ssen entweder bek?mpft werden, oder man flieht auf einen anderen Planeten. F?r beides gibt es Punkte, gez?hlt wird aber nur der Aspekt, der das Spielende ausl?st.

Fans von Snowdonia werden sicher einen Blick auf Alubari: A Nice Cup of Tea werfen wollen. ?hnliche Mechanismen, erg?nzt um Teeanbau und Verarbeitung. Tee ist ?brigens neben Bienen eines der In-Themen des Jahres.

Grafisch sehr ansprechend ist Inuit: The Snow Folk, und der Spielmechanismus wirkt auch interessant.

Wer kombinatorisch etwas anspruchsvollere Spiele mag, sollte sich Pharaon ansehen.

King Size kommt in einer neuen Auflage, und ich erw?hne es hier nicht, weil ich es f?r gut halte, sondern weil ich mich nicht alleine mit dem Wissen um die Existenz dieses buchst?blichen Schwanzvergleichspiels belasten will. Sorry!

Wer schon immer mal einen D?mon spielen wollte, der Spa? an Besessenheit hat, dem kann nun mit Possession: A Daemonic Card Game geholfen werden.

Epic Spell Wars of the Battle Wizards: ANNIHILAGEDDON Deck-Building Game !!! Allein dieser Name ... nicht unbedingt f?r Kinder geeignet, b?ser Humor und eine Grafik, als h?tten Rick und Morty in einen Farbeimer gekotzt. Und das meine ich nicht einmal negativ. *gg*

Mint Condition ist ein Spiel um die Brettspiel-Sammelleidenschaft. Voll meta! Passt gut zu meinem Essen the Game: SPIEL '13 *gg*

Ich wei? zu wenig dr?ber, will es aber ?ndern. Maracaibo - das neue gro?e Pfister-Spiel!

Das Original steht immer noch auf meiner "will ich spielen" Liste. Orleans Stories ist eine neue Variante. Sieht interessant aus.

Era: Medieval Age ist ein City Builder mit 3D-Elementen. Wieso Pappmarker, wenn man auch Lego spielen kann.

Eigentlich sieht Cooper Island interessant aus, aber dieser k?nstlich symetrische Plan l?st bei mir ein ?bles IRKS aus. Mal sehn.

Fans politischer Duelle k?nnte Watergate interessieren.

Duelle gibt es auch bei Funkoverse. Wahlweise mit Figurensets aus Batman, Golden Girls, Harry Potter oder Rick und Morty. Auch untereinander Kombinierbar! Skurril!

Ich habe keine Ahnung, was ich von Richard Wagner's Ring of the Nibelung halten oder erwarten soll. Wir mischen Mythologie und Wagner zu einem Spiel ...

Ragusa hat einiges an Aufmerksamkeit erhalten. Ein ausgefallener Baumechanismus. Ob das auf Dauer reicht, muss sich zeigen.

F?r angehende Parf?meure k?nnte Aqua Mirabilis interessant sein.

Wer es noch nicht mitbekommen hat, Hadara ist angesagt, und erh?lt auch gleich zwei Minierweiterungen.

Marco Polo II ist kein einfaches Remake. Fans k?nnten hier eine sichere Bank finden.

Holy Grail Games verkauft die KS-Edition von Museum, wies aussieht. Was die Preispolitik und die KS-Exklusivit?t angeht, bin ich mir allerdings nicht sicher, was ich von der Sache halten soll. Obwohl das ein echt spannendes Spiel ist.

Pocket-Escape: Das Phantom im Park ist tats?chlich ein Escape Spiel f?r die Tasche. Vielleicht interessant f?r unterwegs. Wiederspielreiz unbekannt.

Mit Humboldt's Great Voyage und On the Origin of Species gibt es gleich zwei Entdeckerspiele. Ersteres sieht allerdings interessanter aus.

Von Bios: Megafauna, Genesis und Origins gibt es jeweils eine Neuauflage bzw. es wurde neu gedruckt. Ich wei?, dass es da einige Fans gibt.

F?r Fans der Pax-Reihe, wenn man sie so nennen will, gibt es mit Pax Transhumanity einen utopischen Neuzugang. Sieht sehr interessant aus.

Wer kann sein Kind am besten verziehen? Findet es heraus, in Arschlochkind! Ich bin gespannt.

Optisch ansprechend ist PARKS, bei dem es um das Bestaunen und Bereisen von Nationalparks geht.

Es geht nicht ohne Cuthulhu, also pl?ndert: All Manor of Evil.

F?r alle, die sich n?her mit Ern?hrung befassen (wollen), k?nnte Consumption: Food and Choices etwas sein. Und nein, es geht nicht um Tuberkulose!

Ob die alten Asterix Abenteuerspiele oder Rollenspiel-Solos, wer drauf steht kann sich die Adventure Games von Kosmos ansehn.

Palm Island gibt es nun auch auf Deutsch, aber ich werde bei der Sparversion dann doch versuchen das Original zu bekommen. Vor allem mit der kleinen Tasche f?r unterwegs.

Wer Engine Builder mag, ist vermutlich mit It's a Wonderful World recht gut bedient. Sieht ansprechend aus.

Obscurio ist ein optisch gro?artiges Spiel f?r alle, die gerne gemeinsam Bilderr?tsel l?sen und gr?beln, und das auf Zeit.

Die Newdale-Kartenspielreihe (Oh my Goods!) bekommt nun einen gro?en Brettspielbruder mit Expedition to Newdale.

Wer Videospiele analog mag, sollte sich Jetpack Joyride ansehen!

Yggdrasil bekommt mit Yggdrasil Chronicles eine Art Neuauflage.

Fans von Reiner Knizia und Euphrat & Tigris werden kaum an Babylonia vorbei kommen.

Pick-up-and-delivery mit interessantem Mechanismus bietet Yukon Airways.

Wem noch ein deftiver Brocken fehlt, sollte sich Black Rose Wars ansehen.

Au?erdem ist Hellboy: The Board Game verf?gbar.

Deutlich leichter ist Porto. H?userfassaden farblich passend errichten und werten.

Ein Spiel, das vor allem durch sein Material ins Auge sticht, ist Grimms W?lder. H?uslebauen im M?rchenwald.

Mit Raid on Takao gibt es einen Nachfolgetitel zu Raid on Taihoku. Ich bin gespannt.

Sehr gespannt bin ich auf No Return: Es gibt kein Zur?ck. Ein cleveres Spiel, bei dem man taktieren muss. Zun?chst zieht man Steine mit Zahlen und muss sie auslegen. Zu einem frei w?hlbaren Zeitpunkt m?ssen diese Steine mit Steinen ausgel?st werden, um sie zu werten. Was ?brig bleibt gibt Minuspunkte. Will ich auf jeden Fall testen.

Quizzen und Buzzern ist eine Reihe mit thematischen Sets. Ich bin neugierig.

Small Talk Bingo ist ein skurriles Partyspiel. Mal schaun.

Da ich das Spiel mitverlegt habe, muss ich mir nat?rlich auch das fertige Outback Crossing ansehen. Ein Legespiel mit Set Collection.

Azul: Summer Pavillon sieht mal wieder toll aus, ob es das Original ersetzt? Ich wei? nicht.

NICE TRY: The Challenge Party Game klingt erst mal interessant. Ob es was taugt, muss sich zeigen.

Mit Judge Dredd: Helter Skelter gibt es ein weiteres Lizenzspiel. F?r Fans sicher interessant.

Bei Dead Man's Cabal bin ich gespannt. So eine Art Nekromantenspiel mit interessantem Mechanismus.

Roll'n'Write Fans sollten mal einen Blick auf Der Kartograph werfen. Sieht nach einer guten Umsetzung aus.

Volcanic Isle hat einen ungew?hnlichen Mechanismus und ein ebensolches Thema. Wir bauen Statuen und D?rfer auf Mu (aka Osterinsel) und gleichzeitig versinkt die Insel dank diverser Vulkane im Meer.

Bei PHALANX gibt es gleich drei interessante Demos, auch wenn ich die hier eher vermeiden will. Vor allem die "Fortsetzung" von 1944: Race to the Rhine - 1941: Race to Moscow - interessiert mich. Weniger thematisch als vom Mechanismus her. Zudem gibt es noch Europe Divided und Freedom! Alles nicht unbedingt friedliebende Spiele.

Eine satte Portion Lovecraft gibt es mit Cultistorm.

Freunde historischer Kulinarik k?nnen sich in Garum mit Rezepten f?r r?mische Fischsauce ?bertrumpfen.

Wer eher etwas f?r die Tasche sucht, sollte sich Sprawlopolis ansehen. Ein Mini City Builder f?r die Hemdtasche. Bin sehr neugierig.

Minecraft: Builders & Biomes sagt eigentlich schon, worum es geht. Kl?tzchen abbauen und dann bauen.

Dystopie-Fans mit Hang zu l?ngeren Spielen finden dies in Zona: The Secret of Chernobyl.

Ansprechende Set Collection mit interessantem Wertungsmechanismus gibt es bei ArtSee.

Gates of Delirium ist zumindest Lovecraft-esque, was das Thema angeht. Interessant ist vor allem, dass man mehr oder weniger abwechselnd die "gute" und "b?se" Seite spielt. Sehr vereinfacht formuliert.

Viel Aufmerksamkeit gab es auch f?r Sierra West. Ich werd mir die deutsche Version mal ansehen.

Wer kennt sie nicht, die trashigen Raketenw?rmer in der amerikanischen Pampa? Eine Adaption gibt es jetzt mit Terror Below.

Magic Maze Fans anwesend? Gibt es jetzt auch "in Space", also Magic Maze on Mars.

Auch wenn es ein wenig schickere Grafik verdient h?tte, gef?llt mir die Idee von Deadly Doodles, ein "Draw and Draw" Dungeon Crawl.

Wer baut die schickste Zuflucht in der Zombie-Apokalypse? Na, der Sieger von SilenZe: Zombie City.

Zu wenig Info bisher, aber Kingdom of Middag sieht ziemlich gut aus.

Was Detective: City of Angels auszeichnet, sind vor allem die verschiedenen Modi, ob gegen einander, kooperativ oder mit einer Art GM. K?nnte mich reizen.

F?r Werwolf-Fans gibt es eine weitere Variante. Das Spiel nennt sich GROWL.

So recht wei? ich nicht, worum es geht, aber Krieg der drei Reiche: Kriegsparteien ist f?r bis zu 12 Spieler. Mit 20-40 Minuten interessant genug f?r einen n?heren Blick.
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."

Selvirion

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 91
    • Profil anzeigen
Antw:Spiel 2019 - Neuheiten
« Antwort #1 am: 20.10.2019, 21:26:49 »
Meine Brettspielrunde wartet gespannt, ob "Tainted Grail: The Fall of Avalon" (m?sste demn?chst in den Versand gehen) die hohen Erwartungen erf?llen kann. M?sste auf der Spiel auch irgendwo zu sehen sein.

Growin

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 22
  • Koscher
    • Profil anzeigen
Antw:Spiel 2019 - Neuheiten
« Antwort #2 am: 21.10.2019, 13:15:44 »
@Rukus: Vielen Dank f?r deine ?bersicht!  :)  Ist mir jedes Jahr ein kleiner Wegweiser zu so manchem Juwel, das ich sonst wohl ?bersehen h?tte.

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Spiel 2019 - Neuheiten
« Antwort #3 am: 22.10.2019, 11:06:03 »
Ein Spiel, das noch sp?ter dran war als meine Liste, muss auf jeden Fall erw?hnt werden - Dune! Es gibt eine Neuauflage. Vermutlich in Halle 2 bei Gale Force Nine zu finden!
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."

Rukus

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Spiel 2019 - Neuheiten
« Antwort #4 am: 30.10.2019, 14:44:05 »
Hier ein kurzes Fazit. Da ich aus gesundheitlichen Gr?nden Sonntag nicht auf der Messe war (drecks Erk?ltung ...) konnte ich noch weniger testen, als ich wollte. Zu viele Leute, zu viele Gespr?che ... ;)

No Return ist ein interessantes taktisches Spielchen mit einem interessanten Twist. Das Rikisospiel, wann man mit der zweiten Phase beginnt, ist clever. Ich w?rde es sehr gerne wieder spielen, frage mich allerdings, ob es auf Dauer den Spannungsbogen halten kann. Oder hat man irgendwann "den perfekten Zeitpunkt" drauf, so dass es eher auf Ziehgl?ck hinaus l?uft? Dennoch klare Empfehlung, es zumindest mal zu testen.

Deadly Doodles ist ein witziges kleines Spielchen, aber die fehlende Farbe ist schon ein wenig fad. Zudem braucht es auf jeden Fall mehr Material, um nicht schnell langweilig zu werden. Mehr unterschiedliche Pl?ne und Spezialkarten o.?. sind Pflicht, damit es nicht "samey" wird. Mit den Fallen als Spielelement w?rde ich zudem auf jeden Fall zu mehr als zwei Spielern raten. Schaun wir mal, wann und mit welchem Material es bei Pegasus raus kommt. Ein anderer deutscher Verlag w?rde mich wundern bei Steve Jackson.

Museum ist ein interessantes Spiel, aber die aktuelle Version ist noch zu verbuggt. Au?erdem gef?llt mir die KS-Exklusiv-Politik bei Holy Grail nicht wirklich. Und die Preise f?r ein paar Extrakarten sind dr?ber, mMn. Spielen, ja! Kaufen? Ich nicht!

Pharaon ist ein netter Point Salad light. Light im Bezug auf den Salat, das Spiel selbst ist im mittleren Anspruchsbereich der Euros. Durch das modulare Board ?ndern sich die Wertungskonditionen immer ein wenig. Der Mechanismus ist simpel, aber die Planung anspruchsvoll genug. H?tte ich gekauft, wenn ich nicht krank geworden w?re.

Aristocracy von Knizia ist thematisch nicht wirklich existent, aber der knoblige Mechanismus ist gut gelungen. W?rd ich gern noch mal mit weniger verpeilten Kontrahenten spielen, die nicht das Handy am Ohr haben ...  :P

Und ... wer eine Runde Western Empires spielen will, darf sich gerne bei mir melden. ;)
"We do not quit playing because we grow old, we grow old because we quit playing."