Autor Thema: Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?  (Gelesen 71 mal)

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« am: 06.02.2021, 20:44:46 »
Hallo,

oft wird bemaengelt und teils auch unkengerufen, die im Rahmen der Missbrauchsskandale straffaelligen Priester entkaemen, waehrend der gemeine Mitbuerger bei so etwas dran waere.

Woran liegt das eigentlich?

Gehen Polizei und Justiz, die eigene Unterlassung nicht bemerkend, aus Scheu davon aus, der Klerus werde nach seinen Standesregeln kirchenintern gerichtet? (Was ein interessanter Rueckfall in vorvergangene Gesellschaften waere ...)

Oder liegt es einfach nur daran, dass sexueller Missbrauch kein Offizialdelikt sein wird, also beim Staat anzuzeigen waere?


Viele Gruesse

Fido
« Letzte Änderung: 06.02.2021, 21:45:51 von Fido Tatzelt?ter »

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #1 am: 07.02.2021, 16:26:52 »
Wenn niemand zur Polizei geht und es anzeigt, kann es noch so oft ein Offizialdelikt sein. ;)
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #2 am: 07.02.2021, 17:22:39 »
Die Staatsanwaltschaft muesste ja drauf anspringen, sobald sie es erfaehrt.

Ein Offizialdelikt muss ja nicht angezeigt werden.

Also werden sie nicht taetig, weil sexueller Missbrauch zur Anzeige kommen muesste.

Mit Gruenden, die fuer jenen Lebensbereich kaum der Erklaerung beduerfen.

P.S.: Laut Wikipedia ist sexueller Missbrauch von Jugendlichen ein Antragsdelikt.
« Letzte Änderung: 07.02.2021, 17:56:37 von Fido Tatzelt?ter »

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #3 am: 07.02.2021, 19:16:15 »
Sobald sie es erfaehrt. Aber du bringst da was durcheinander: Eine Anzeige ist immer noetig, wenn die Polizei nicht selbst vor Ort ist. Denn irgendwie muss sie ja davon erfahren, das was passiert ist. Ein Strafantrag ist etwas anderes, naemlich das Verlangen eines Berechtigten (idR des Verletzten), dass die Tat verfolgt wird. Das gibt dir die Befugnis, selbst zu entscheiden, ob du die Beleidigung gegen dich hinnehmen willst oder moechtest, dass das verfolgt wird.

"Sexueller Missbrauch" ist ein sehr weites Feld, wo die Begrifflichkeiten und Vorschriften mittlerweile sogar fuer Juristen sehr schwer zu ueberschauen sind. Bei Interesse: Der ? 177 StGB regelt sexuellen Uebergriff; sexuelle Noetigung; Vergewaltigung. Er hat 9 Abs?tze, die Vergewaltigung ist mittlerweile in Abs. 6 gelandet. Nicht einfach zu lesen...

Antragsdelikte sind in dem Bereich nur die sexuelle Belaestigung ? 184i, also das am wenigsten intensive Delikt und ? 182 Abs. 3, der sexuelle Missbrauch von Jugendlichen in der Konstellation, dass der Taeter unter 21 und das Opfer ueber 16 ist. Nicht allgemein.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #4 am: 07.02.2021, 19:20:11 »
Also wandern die Priester nicht in den Knast, weil sie nicht angezeigt werden oder weil es dann aussergerichtlich laeuft. Es sitzt kein Staatsanwalt vorm Fernseher und denkt: Mal gucken, ob das ueberhaupt verfolgt wird ...

Wobei man in letzterem Fall, der Klaerung ohne Justiz, schlecht Geld zahlen kann. Bei weit zurueckdatierenden Taten waere es damit ja ein Dirnenhandel und so sittenwidrig wie unwirksam.
« Letzte Änderung: 07.02.2021, 19:22:35 von Fido Tatzelt?ter »

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #5 am: 07.02.2021, 23:23:11 »
Ja, wenn sie nicht angezeigt werden, wird es nichts. Oder wenn die StA irgendwie sonst davon erfaehrt, aber wie? Die Taeter reden darueber selten...
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #6 am: 08.02.2021, 00:04:57 »
Wobei der erste Beschwerdeweg auch bei so etwas doch ueber die Polizei laeuft und nicht ueber Kirchenstellen.

Oder die arbeiten Vorfaelle von anno knuff auf. Dann wohl eher nicht.

Dass frueher die Erwachsenen untereinander staerker gegen die Kinder zusammengehalten haben, wird die Klaglosigkeit dermals beguenstigt haben. Dann kann das Kind nirgends eine Beschwerde platzieren.

Nazir ibn Yussuf

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 243
  • Sonnengott
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #7 am: 08.02.2021, 08:51:56 »
Aus diesen und anderen Gruenden hat man uebrigens die Verjaehrung angepasst, sodass die erst mit Volljaehrigkeit beginnt.
Vinsalts Foren-PRAios

Was f?r mich bedeutet DSA wurde von Links-Gr?nen bunten Spinnern gekapert (...). Ich sehe das als Kampf um die Seele von DSA, die nun mal Wei?, Europ?ische Pr?gung (...) ist.

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #8 am: 08.02.2021, 20:16:56 »
Wobei ich diese sehr weit zurueckliegenden Verhaeltnisse von um 1955 meinte.

Wenn man als Jugendlicher zu einem fremden Erwachsenen frech war, konnte man eine Ohrfeige kassieren. Das Elternhaus hat ein solches Verhalten gutgeheissen und sogar bekraeftigt, sofern die Watsche einen guten Grund hatte. - Quelle: ein um 1940 geborener ehemaliger Lehrer von mir.

Jetzt stelle ich mir vor, dass ein Kind in einer solchen Gesellschaft nicht den Mut aufbringt und es fuer aussichtslos ansieht, gegen den Herrn Pfarrer etwas zu sagen. Obendrein so Schweinkram ...

Aber das ist doch hinsichtlich der Entfernung der Epoche alles jenseits jeder Verjaehrung.
« Letzte Änderung: 08.02.2021, 20:35:06 von Fido Tatzelt?ter »

Fido Tatzelt?ter

  • Vinsalter
  • *
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Sexueller Missbrauch: Kein Offizialdelikt?
« Antwort #9 am: 24.02.2021, 22:28:43 »
Extra3 - bessere Quellen sind gern gesehen ... - thematisiert
die untaetige Scheu der weltlichen Gerichtsbarkeit:   https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10158356820993918&id=37621248917