Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Fil

Seiten: [1] 2 3 ... 13
1
Vinsalt-Intern / Antw:Inhalte aus dem alten Forum
« am: 02.08.2020, 17:21:18 »
Der Untergang von Vinsalt hat sich zunaechst schleichend vollzogen, am Ende war die Datenbank defekt. Ich denke, dass Jens aus frueheren Jahren Backups hat. Ob er Backups aus den letzten Jahren auf dem alten Server hat, weiss ich nicht. Ich kann es weder ausschliessen, noch versprechen. Ich bin allerdings eher skeptisch.
Sowas haengt halt am Tech-Admin und der bin ich fuer mein Verstaendnis weder frueher gewesen, noch jetzt. Es ist aber den Menschen auch nicht anzulasten. Bei Hobbyprojekten koennen sich halt die Prioritaeten der tragenden Kraefte verschieben.

2
20.07 20h

03.08.?

3
13.07 20h

4
29.06 20h

5
Dafuer erhoehte sich im Gegenzug der Druck auf Titus Civilis. Moeglicherweise wuerde Jel Balligur einen Prozess gegen ihn anstrengen, um den Kredit einzufordern, da ersichtlich sei, dass er ohne Aussicht auf Gewinn vergeudet werde. Lusitana, die Trodinarin von Drol, versprach Julianus den Geweihten in diesem Fall gesondert zu beschuetzen. Sie werde zudem das Anwesen des Civilis beobachten lassen.
Das gegen die Truppen eingesetzte Abfuehrmittel war mit einem Aufwand vorab hergestellt worden, der erahnen liesz, dass der Auftraggeber ueber alchimistische Kapazitaeten verfuegte. Sollte Civilis dahinter stecken, dann hatte er sich Ersatz fuer Cessus beschafft.
Spurius hatte Spuren hinterlassen. Er war in einem Gasthaus abgestiegen und ein Sklave wurde dort vermisst. Als die Gruppe diesen Sklaven tot aus der Zisterne bergen konnte, ergab sich die Moeglichkeit einer Befragung des Toten durch Lucian. Er war tatsaechlich durch den duesteren Mann getoetet worden, als er in dessen Zimmer eingedrungen war und einen kleinen Totenschaedel auf dem Tisch gefunden hatte. Der Mann mit den unheimlichen Augen war wahrscheinlich mehr, als einer von Civilis Mittelsmaennern.
Die Gruppe liesz Kopfgeldgesuche mit seinem Bild fertigen und bat die Trodinarin sie in Drol und Belenas zu verbreiten. Die Mordtat an der Balligur eingeleitet zu haben, unterstellte man Spurius bei dieser Gelegenheit zusaetzlich.
Danach machte sich die Gruppe bereit zuegig mit einem kleinen Schiff Richtung Neetha aufzubrechen. Denn wer immer die Militaeraktion sabotiert hatte, hatte Zeit gewinnen wollen. Spannend war, was Tamin ibn Yaffar am Rande zu berichten hatte, als die Gruppe ihn aufnahm. Im Auftrag des Diamantenen Sultanats hatte er seinem Ziehvater folgend, gegen einen maechtigen Echsenschamanen vorgehen sollen, der sich unter den Menschen durch seine Magie verborgen aufhalte. Doch die Macht dieser Kreatur habe ihre Moeglichkeiten ueberstiegen und so sei die Echse mit ihrem Gefolge weiter in der Region aktiv.
Die Gruppe setzte per Schiff Richtung Neetha nach Wobran ueber und liess sich in der Naehe der Ansiedlung absetzen. Auf dem Weg nach Neetha begegnete man zunaechst Vertriebenen und dann aufstaendischen Sklaven, die weitere Fluechtlinge schikanierten. Niara und Borussius verursachten einen Kampf.
Nach der Ueberwindung der Kaempfer verhoerten Julianus und Levia deren Anfuehrer, danach erging sich der Hochgeborene in allerlei wuesten Drohungen und Foltervorstellungen.
Heraus kam wenig mehr, als Tamin der Gruppe ueber die Verhaeltnisse in Neetha berichten konnte. Lugal Gadangus, ein ehemaliger Gladiator, Baltrios, ein Efferdgeweihter, Aurora, eine Fischerin und die duestere Prophetin Zangi beherrschten die Stadt. Maszgeblich war dabei der Ex-Gladiator, der die meisten Bewaffneten aufbringen konnte. Er war nicht unwesentlich dabei gewesen die Stadtherrschaft auszuhebeln.
Statt die Faehre ueber den Chabab zu nutzen, entschied man sich ein Fischerdorf aufzusuchen und sich die Ueberfahrt zu erkaufen. Die Gueter um Neetha waren nur teilweise zerstoert. Einige wurden wieder bewirtschaftet auf Weisung des Gadangus. Levia und Borussius entschieden sich nach einem Streitgespraech der Magierin mit der Gruppe ueber die Missionsprioritaeten die Festung aufsuchen und der Echsenaktivitaet nachzugehen.
Der Rest der Gruppe liesz sich vom Fischer im Schutze der Nacht in die Stadt bringen. Man verabredete ein Treffen in zweieinhalb Tagen in der Naehe des Fischerdorfes. Levia und Borussius entgingen den Spaehtrupps von Gadangus und erreichten die Mauer der Festung ohne von der Besatzung beschossen worden zu sein.
Stratega Racalla hatte die Festung weiterhin im Griff. Sie berichtete nach der Kontaktaufnahme, dass vor zwei Tagen ein Bote die Aufstaendischen vor einem bevorstehenden Angriff gewarnt und moeglicherweise weitere Absprachen getroffen habe. Man verabredete, dass man wieder in Kontakt trete und nahm zu diesem Zweck eine Sturmlaterne mit. Mit zwei Pferden brachen Borussius und Levia in Richtung von Tamins Echsensichtung auf.
In der Stadt quartierten die anderen sich ein. Am Folgetag fragten sie in der Werft nach Marcus Kyros, einem der Patrizier von der Liste des Civilis. Niara beobachtete einen Jugendlichen, der sie im Auge behielt und stellte ihn. Jemand von der Werft bezeichnete ihn als Ratte von Gadangus. Der Gefangene erzaehlte Julianus und Niara ebenfalls vom Boten, der stechende Augen gehabt habe. Sie bestachen ihn mit einem Schinkenbrot.
Baltrios, der Efferdgeweihte, war der naechste Gespraechspartner der Gruppe. Julianus und Niara unterrichteten ihn davon, dass der Bote Spurius sei und damit ein Agent einer namenlosen Verschwoerung. Abgesichts einer Militaeroperation und des drohenden Blutvergiessens verriet er Details ueber die Hafenfestungstuerme und versprach Aurora und Haldur anzusprechen, um eine Aufgabe anzubahnen.

Die Kurzbeschreibungen von
Levia,
Borussius,
Tamin
und
Aurelianus haben wir.

Es fehlen derzeit noch
Niara,
Lucian und
Julianus.

6
Diskussion / Antw:DSA Cthulhu
« am: 10.06.2020, 19:32:37 »
Oh, das ist erstaunlich. Anleihen gab es, aber es sind ja eigentlich doch schon irgendwie unterschiedliche Welten. Jetzt beides in einem Spezialprodukt zu vereinen und mutmaszlich Lizenzgebuehren in zwei Richtungen abzugeben, ist eine ausgefallene Idee und wird offensichtlich gut gefoerdert.

7
Medien / Antw:Neues DSA-Computerspiel
« am: 09.06.2020, 02:10:05 »
Da ist es- Das Schwarze Auge: Book of Heroes

waere mir fast entgangen. Ich bin mir auch noch unsicher, was ich davon halten soll. Rollenspiel-Haeppchen.

8
15.06 20h

9
Weltanschauungen / Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« am: 21.05.2020, 16:15:29 »
Niemand bestreitet, dass Frauen garstig zueinander und gegenueber Maennern sein koennen. Aber die oft wiederholte Klage ist, dass sie sich unzureichend verbuenden.
Vielleicht ist eine koordinierte Zusammenarbeit, wie man sie in Jagd und Krieg nutzt, auch tauglich um sich in einer Gesellschaft durchzusetzen. Es geht nicht um die besseren Ideen, es geht meiner Wahrnehmung nach oft um Planung, Hierarchie und Skrupellosigkeit.

10
Weltanschauungen / Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« am: 21.05.2020, 14:26:36 »
Zitat
Ich finde auch die Frage spannend, warum sich im Laufe der Zeit quasi ueberall patriarchale Strukturen durchgesetzt hatten. Eine vernuenftige Erklaerung dafuer gibt es mWn bislang nicht

Erste Ackerbaugesellschaften waren durchaus Matriarchate. Fuer mich liegt nahe, dass Maenner sich vielerorts durch deutlich hoehere Bereitschaft und koerperliche Eignung zu Gewalt letztlich in Fuehrung gebracht haben. Dazu scheint auch eine Art instinktives Rudelverhalten zu gehoeren. Maenner verbeissen sich zwar oft ineinander, aber viele folgen auch gern vermeintlich durchsetzungsstarken anderen Maennern. Sogar in Demokratien. Rechtsnationalisten werden ueberwiegend nicht von Frauen an die Macht gewaehlt.

11
Hintergrund zum Vorschlag eines Anschlags auf Amara Balligur

Die Dame hat die Plaene des Titus Civilis wissentlich und vorsaetzlich finanziert, da sie demselben finsteren Kult angehoert, wie er. Wenn wir die Plaene ihrer Verschwoerung stoeren und von uns als moegliches Ziel ablenken wollen, dann ist der Zeitpunkt fuer ein fingiertes Attentat ideal. Wenn wir nichts tun, wird sie einfach weitere Ziele setzen und die Taten finanzieren. Das wird sich auch gegen uns richten, wenn sie mehr ueber uns herausfindet. Stirbt sie, dann koennen wir Civilis Unterstuetzung und Planungsintellekt entziehen. Er wird weitere Verschwoerer kontaktieren und sich abstimmen muessen, wenn sie als Kontakt erledigt ist. Ueberlebt sie, dann sollte sie sich auf Gaius Flavius konzentrieren.
Gaius Flavius als vorgeblicher Attentaeter wurde bereits mit Billigung von Astagius Zeno als Akteur gegen Titus Civilis eingefuehrt. Er ist als moeglicher Verbuendeter von Valtoron ein Sicherheitsrisiko fuer Belenas.

Darueberhinaus kann Levia noch mit ihr vorher durch die Gestalt des Flavius reden. Sie waere ihm mit seinen Plaenen in Belenas ins Gehege gekommen, er muesse wissen was sie vorhabe um zu sehen, ob man sich arrangieren koenne.

4000 Aureal

12
01.06

V. wird bald aktiv werden. Bau Flotte, bietet Trodinarsposten und 2.000 A

Halmar, Aulea, Dozman

Servianus (Interesse Balligur)

Methumis
=> Corapia
Artorius (Magus)
=> Zyklopeninseln
Gaius Flavius (Wobran, Castrum Skellum)
=> Belenas
=> Belhanka
=> Drol

13
18.05

Kampf um Lamentas 150 AP
Gassenwissen
Kriegskunst
jeder noch eine SE in Absprache

14
Weltanschauungen / Antw:Corona-Unterhaltungsthread
« am: 30.04.2020, 16:14:28 »
Ich verstehe den Reiz einer Expertenregierung, aber ist das Bild davon nicht letztlich eine Utopie?  Spezialisten haben ja nicht per se die hoehere moralische Autoritaet oder andere wichtige Qualifikationen. Entscheidungstraeger werden durch die Demokratie ausgew?hlt. Das ist nicht immer ideal, aber besser als alle mir bekannten Alternativen.
Die Ministerien und Arbeitsgruppen sollten die Experten bereitstellen, die dann die Entscheider beraten. Keine Frage, dass dabei auch viel schief laeuft. Dennoch laeuft es doch oft sichtlich besser als autokratische Modelle, oder? Ich wuerde nicht tauschen wollen.

15
evtl. 04.05


11.05

- Trodinar Acil  -  Gouverneur Neetha / Aufstand / getoetet
- Dido Nociella  -  Patrizierin aus Neetha, Tuchhandel, Priesterin Trika
- Marcus Kyros - Patrizier aus Neetha, Geldverleih

- Julius - Zivilverwalter Belenas
- Prima Pila Bidaretes  - fuehrende Offizierin in Belenas
- Quintus Hortensius  - Horaslaboratorien Belenas
- Lamentas - (Banden bekaempfen sich. Gesandter Timus brachte Marwan in Position.)

- Centuria Raneloa - Grenzfestung Wobran Grenzunruhen   
- Centuria Lucidia - Occrahuegel (Attentaeterin Halduria aus Corapia. T. gab den Auftrag an das Belen-Collegium/Dariminus)
- Brajanus - Brajan Hohepriester Corapia   

Seiten: [1] 2 3 ... 13