Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Nimmgalf

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13
166
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 10.09.2018, 15:59:27 »
Herrlich, schon wieder so ein Thread, in dem diverse eigentlich voneinander unabh?ngige Themen (Ausl?nderkriminalit?t, Landflucht, Gender-Mixe, Holocaust, etc) parallel und wild vermixt diskutiert werden. Und das nat?rlich immer mit demselben (meistens falschen!) Betreff ?ber den Postings.

Wie in den guten alten Vinsalt-Forum Zeiten. Ich bin stolz auf euch.  ;D

167
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 07.09.2018, 11:37:54 »
@Dajin: Man muss aber dazu sagen, dass die 970K nicht nur in 2017 nach D gekommen sind. Vielmehr stellt die Zahl alle Ende 2017 im Land lebenden anerkannten (!) Fl?chtlinge da, unabh?ngig vom Zeitpunkt der Einreise.

Vor allem ein kleines Land wie Libanon (6,2 Mio EW) hat nat?rlich im Verh?ltnis immens viele Fl?chtlinge aufgenommen, die meisten wohl auch hier aus Syrien. Das sind dann vornehmlich die, die sich eine sehr weite Reise bis nach Deutschland nicht zutrauen oder zumuten wollen, also eher Alte und Schwache.

Man erkennt in der Statistik allerdings auch, dass Deutschland von den westlichen L?ndern die meisten Fl?chtlinge aufgenommen hat - und zwar mit deutlichem Abstand.
Und die anderen L?nder wie T?rkei, Pakistan und Iran m?ssen sich zumindest keine Sorgen um eine m?gliche Islamisierung durch Fl?chtlinge machen, denn die sind schon islamisiert. Ob die es von der eigenen Wirtschaftskraft her schaffen, die vielen Menschen auch nur wenigstens halbwegs human zu versorgen, ist da sicher ne ganz andere Frage.


168
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 06.09.2018, 20:38:10 »
Is schon OK.

Ihr d?rft den Sieg des aufrechten eloquenten Linken ?ber den tumben Nazi feiern. Ich streue Blumen vor eure F??e und verk?nde laut euren Namen auf das die G?tter ihn h?ren m?gen.

Ich denke niemand hier wird ignorieren, dass es Ausl?nderkriminalit?t gibt. In meinen Augen ist sie auch besorgniserregend hoch.
Dass man die Ursache, n?mlich die vielen schon erw?hnten jungen, armen, m?nnlichen und sozial Entwurzelten nicht dadurch bek?mpft, indem man noch mehr Fl?chtlinge ins Land holt, die gr??tenteils genau diesem Profil entsprechen, sollte auch jedem einleuchten.
Aber wie soll die L?sung aussehen: Grenzen zu, auch f?r die vielen wirklich Notleidenden? Und die die schon hier sind m?glichst schnell wieder abschieben? W?re sicher ein schnellerer wenn auch moralisch kaum vertretbarer Weg, als zu versuchen die vielen Leute nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren, und ihnen eine Zukunftsperspektive zu bieten. Aber auch das w?re m?glich, denn anders als viele Langzeithartzer wollen viele Fl?chtlinge hier unbedingt arbeiten (v.a.die Syrer), weil es ihnen sehr unangenehm ist, auf die Hilfe eines fremden Staates angewiesen zu sein, wenn man sie nur liesse. Was ich gut verstehen kann, das w?re mir auch unangenehm. Und viele w?rden auch Jobs ?bernehmen, f?r die sich Deutsche zu schade w?ren.
Gleichzeitig muss man aber auch denen, die die offenen Grenzen nur zum pers?nlichen Vorteil nutzen, auch ganz klar zeigen, dass hier eben kein Schlaraffenland ist. D.h. Es sollten deutlich h?rtere Massnahmen zur Bek?mpfung von Kriminalit?t im Allgemeinen und Ausl?nderkriminalit?t im Besonderen ergriffen werden. Wer die Spielregeln nicht einh?lt, der muss eben gehen. Ich will hier wei? Gott keinen Polizeistaat, aber einen gut funktionierenden Polizeiapparat, der uns mehr Sicherheit garantieren und bei Bedrohungen - egal ob durch rechts, links oder Ausl?nder(banden) - auch mal wirkungsvoll eingreifen kann, den h?tte ich schon gerne. Da w?rde ich meine Steuergelder viel lieber angelegt sehen, als im Ausbau der ohnehin immer st?rker in der Bedeutungslosigkeit versinkenden Bundeswehr.

169
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 05.09.2018, 19:51:29 »
Das ist nat?rlich korrekt, eine aussagekr?ftige Statistik zu rechtskr?ftig verurteilten Straft?tern hab ich allerdings auf die Schnelle nicht gefunden. Ich gehe allerdings auch nicht davon aus, dass sich da die Anteile im Vergleich zu den Tatverd?chtigen signifikant unterscheiden w?rden. Man darf mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liege.

170
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 05.09.2018, 13:17:44 »
Harte Fakten im Zusammenhang mit Ausl?nderkriminalit?t liefert auch der BKA Bericht zum Bundeslagebild 2017:

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2017.pdf?__blob=publicationFile&v=3


Auf S. 9 wird ziemlich deutlich, dass ?ber 30% aller Vorf?lle im Bereich Allgemeinkriminalit?t von Ausl?ndern begangen werden, davon entfallen 8,5% auf Fl?chtlinge.
Da wir in Deutschland selbst mit den vielen Fl?chtlingen einen Ausl?nderanteil von "nur" 11,3 % haben (bis 2014 lag der Wert noch unter 9%), sind die 30% im Verh?ltnis schon recht hoch.
Das ist erstmal nur eine Feststellung und keine Wertung.


171
Weltanschauungen / Antw:No-Go Areas in Deutschland
« am: 04.09.2018, 16:50:08 »
Ich muss mich Dajin anschlie?en, ich finde es auch recht interessant, die Meinung von einem AfD-Bef?rworter zu lesen, die nicht nur von stumpfen Parolen, sondern von weitgehend sachlich vorgetragenen Argumenten untermauert wird. Auch dass er sich trotz des immensen Kontras hier im Forum nicht von seiner Meinung abbringen l?sst oder gar zur?ckrudert, spricht zumindest daf?r, dass er eben nicht sein F?hnlein nur in den Wind h?ngt, sondern offen zu seiner Meinung steht. Das respektiere ich, auch wenn ich sie nicht teile.

Zum Thema Ausl?nderkriminalit?t hat er ja eine Statistik des BKAs verlinkt, auf der ein eindeutiger Anstieg der Mordrate ab 2015 verzeichnet war. Dass das nicht mit dem Beinahe-Abstieg des HSV, sondern wohl eher mit der in diesem Jahr sehr hohen Zuwanderungsrate zusammen h?ngt, sollte wohl jedem klar sein. Der Anstieg bei den durch Ausl?nder ver?bten T?tungsdelikte in Deutschland war definitiv h?her, als der Anstieg bei von Deutschen verursachten (falls es da ?berhaupt einen sp?rbaren Anstieg gab).

Es ist jetzt recht leicht zu sagen: "Seht ihr? H?tte Frau Merkel nicht gesagt, es ist ok wenn so viele Fl?chtlinge kommen, dann w?ren die Leute vielleicht noch am leben." Dabei vergisst man aber leicht, dass gleichzeitig ein Vielfaches, von denen die wirklich aus Not hierher gekommen sind, jetzt sicher nicht mehr am leben w?ren, wenn man ihnen nicht hier ein neues zuhause gegeben h?tte. Ist es moralisch vertretbar zu sagen: "Mir doch egal, was k?nnen wir denn daf?r,d ass die es daheim so mies getroffen haben?" Oder sollte man nicht doch wenigstens versuchen, den Leuten zu helfen? Zumindest denen, die wirklich Hilfe brauchen um zu ?berleben?

Ich bin weder ein Nazi, noch ein bedingungsloser Gutmensch. Auch ich finde es nicht gut, dass in manchen Brennpunkt-Schulklassen die deutschen Kinder inzwischen in der Minderheit sind, und v.a. weibliche Lehrer es schwer haben sich durchzusetzen. Und ich finde auch, dass kriminelle oder auch integrierungsunwillige Ausl?nder besser heute als morgen abgeschoben werden m?ssen, denn f?r solche ist hier kein Platz. Die nehmen n?mlich denen die Pl?tze weg, die sich gerne integrieren w?rden. Ob ich deswegen aber "denen da oben" einen Denkzettel verpassen muss, indem ich AfD w?hle, ist noch ne ganz andere Frage. Dass solche "Kampfansagen gegen Ausl?nder" wie j?ngst in Chemnitz ein absolutes NoGo sind, ist wohl auch klar.

Ich gebe mir M?he, dass ich die momentanen Entwicklungen einigerma?en objektiv bewerten kann, indem dass ich mich umfassend informiere und m?glichst mehrere Standpunkte gerade zu kritischen Themen wie den Ereignissen in Chemnitz betrachte. Und ich begr??e jede offene Debatte mit jemandem, der dies ?hnlich handhabt, auch wenn er daraus andere Schl?sse zieht.



 



172
Wir sind dabei!  ;D

173
Bin auch rausgeflogen... >:(

174
Ich habs geschafft!  ;D

175
Vinsalt-Intern / Antw:Spam
« am: 08.08.2018, 12:34:05 »
Ich w?re f?r drei Fragen. Bei zwei kann man auch mal per Zufall richtig antworten, bei drei Fragen ist das schon deutlich unwahrscheinlicher.

176
Weltanschauungen / Antw:Rahnayas Ansicht
« am: 07.08.2018, 10:32:57 »
Vielleicht sollte Rhanaya einfach mal zum n?chsten Vinsalt-Forentreffen kommen. Da k?nnten wir ihn mal pers?nlich kennen lernen und uns mal live mit ihm auseinandersetzen. Denn im pers?nlichen Gespr?ch kann man viele Missverst?ndnisse und Fehleinsch?tzungen (betrifft nat?rlich beide Seiten) deutlich leichter ausr?umen, als in solch ausufernden Forendiskussionen, die sich ?ber Wochen und mehrere Threadseiten hinziehen. Ich zumindest w?re dem durchaus nicht abgeneigt.

Edit: und falls wir uns nicht einig werden, w?rfeln wir gemeinsam mit der Tabelle in WdV die Penisgr??en unserer Charaktere aus! Und der Gewinner hat recht!  ;D  (Gut, dass ich aktuell nen Thorwaler spiele...  ;) )


177
Vinsalt-Intern / Antw:Spam
« am: 07.08.2018, 08:53:16 »
"Wie hei?t die Hauptstadt des Mittelreiches?"  (Gareth)

"Wie hei?t der Gott der Sonne und Gerechtigkeit in Aventurien?" (Praios)

"Was ist ein Ignifaxius?" (Flammenstrahl)


Ich denke, das sollte so ziemlich jeder beantworten k?nnen, der schon mal was mit DSA zu tun hatte. Das sind wirklich die Basics.

178
Passt bei mir auch.  :)

179
Bei uns ginge beides.

180
Wenn du die Anschlusskampagne Gr?ne H?lle 1-3 noch spielen willst, dann solltest du schon mal die Xo'Artal erw?hnen. Die werden sp?ter noch wichtig.

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13