Vinsalt-Ausweich-Forum

Diskussionsforen => Medien => Thema gestartet von: Honak am 14.03.2019, 09:52:14

Titel: Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Honak am 14.03.2019, 09:52:14
Hypothetische Frage:

Wenn ihr ein Producer mit einem ausreichenden Budget w?rt und ihr h?ttet die Aufgabe, eine DSA-Serie zu erschaffen - wie w?rdet ihr vorgehen? Welche Handlung w?rdet ihr nehmen? Wo w?rdet ihr es spielen lassen? Wie w?rdet ihr es mit dem Meta-Plot verkn?pfen? Welche begleitetenden DSA-Produkte w?rden euch vorschweben?
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Grouchox am 14.03.2019, 11:32:30
Fuck the Meta-Plot :) Ganz parallel wie GoT bietet sich an, das ganze fr?h beginnen zu lassen, wo noch alles gut war. Kaiser Hal. Und dann grob angelehnt an die offizielle Handlung vorzugehen.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Nimmgalf am 14.03.2019, 13:21:59
Da w?rde sich ja am ehesten die G7 Kampagne anbieten. Die Vorl?ufer-Stories begannen ja schon sehr fr?h, so dass man einen zeitlich sehr langgezogeen Rahmen hat, in dem man alle epischen Szenen verwursten k?nnte.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Kirgam am 15.03.2019, 14:25:53
Aus meiner Sicht w?rde sich auch die Phileason Saga  anbieten. Man lernt Aventurien kennen und kriegt Retroperspektiven zu den Hochelfen.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Kuanor am 15.03.2019, 22:19:14
Ich glaube, irgendein interessantes Mysterium (was ja wohl notwendig f?r so eine Serie ist) enthalten alle gr??eren Kampagnen, oder?

Weltver?nderndes Geschehen im gro?en Ma?stab hast du halt bei Bobby.
Die Frage ist, ob die Serie eher wie GoT oder eher wie Smallville sein soll.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Nazir ibn Yussuf am 16.03.2019, 12:58:59
Ich glaube, mir w?re Aventurien daf?r mittlerweile zu albern und unlogisch. Also entweder radikal umkrempeln (Gr??e des Kontinents, relative Gr??e des Mittelreichs und der viel zu kleinen anderen Teile, Bev?lkerung, ...) oder lieber gleich Lorakis. Hat mehr Potenzial.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Kuanor am 16.03.2019, 17:19:53
Sind sowas nicht eher Parameter, die in nem Film nicht mal gro? ne Rolle spielen d?rften?
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Nazir ibn Yussuf am 16.03.2019, 20:09:00
Die Einwohner, ja. Alles andere w?rde mich schon nerven, wenn nur mal die - unvermeidbare - Karte gezeigt wird...
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Kuanor am 17.03.2019, 04:53:30
Also nen anderen Ma?stab hinmalen ist jetzt kein radikales Umkrempeln. Den Griff zum ?Rohalschen L?ngsschritt? oder wie ihr das benannt habt, nutzen Leute ja seit vielen Jahren in ihren heimischen Runden. Und im Film w?re es sogar in vielen F?llen Screentime-Verschwendung, wenn das gro? thematisiert w?rde. Manchmal vielleicht nicht, aber dann skaliert man halt die Zahlen um nen glaubw?rdigen Faktor, damit der eine Zahlennerd, der aber nicht gleichzeitig DSA-NaziNerd ist und sich trotzdem den Film ansieht, zufrieden ist.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Fil am 17.03.2019, 15:23:35
Eine naive, kleine Heldengruppe, die in fr?hen Jahren f?r Galotta als Erzmagus des Reiches Auftr?ge erledigt. Die dann seinen Aufstieg erlebt. Sie arbeiten schlie?lich daran ihn wieder los zu werden.
Das hatte ich immer mal f?r eine DSA-Einsteigerrunde als Kampagne vor. Wichtig ist aber nicht nur der gro?e Spannungsbogen, sondern die Erz?hlschritte im Einzelnen. Es m?ssen immer wieder gute Ideen drin stecken. Ich habe jetzt frisch die Kurzfilmsammlung 'Love, Death and Robots' * (https://www.imdb.com/user/ur33021425/ratings?ref_=nv_usr_rt_4) gesehen. Es war inspirierend.
Titel: Antw:Hypthetisches Szenario
Beitrag von: Rahnaya am 29.03.2019, 11:39:21
Eindeutig der Fall des St?dtebundes.
Erst der verzeifelte Abwehrkampf gegen Orks (mit dem ein oder anderen Sieg) dann der Verat der Zwerge und am Ende eine Flucht mit m?glichst vielen B?rgern nach Riva.

Eine Schande das dieses Potential damals so sang und klanglos unterging.

M?sste noch nicht mal was am Metaplot ge?ndert werden.