Vinsalt-Ausweich-Forum

Regelforen => Magie => Thema gestartet von: Kama-el anamAlasharim am 08.08.2018, 20:43:19

Titel: Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Kama-el anamAlasharim am 08.08.2018, 20:43:19
Moin! Darf ich hier eigentlich Fragen zu DSA5 stellen?

Der Schelm hat ja bei DSA5 die M?glichkeit, sich ?ber seine Narrenkappe mit dem Kappenzauber "Ungesehen" unsichtbar zu machen. Diese Unsichtbarkeit endet, wenn der Schelm "eine direkte Kampfansage plant". Gelten die Schelmenspr?che wie Aufgeblasen&Abgehoben usw. in diesem Sinne als Kampfansage? Es ist einerseits recht m?chtig, wenn der Schelm aus der Unsichbarkeit heraus diese Spr?che wirken kann, andererseits w?re es eigentlich stimmig.
Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Grouchox am 09.08.2018, 12:07:34
Situationsabh?ngig, w?rde ich sagen. Wenn der Hintergedanke ist, Schaden zu verursachen, einen Kampf zu beinflussen o.?., dann ja.
Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Kama-el anamAlasharim am 10.08.2018, 12:03:30
Zitat
...einen Kampf zu beinflussen...

W?rdest Du das so streng sehen? Das w?re ja praktisch bei jeder Anwendung w?hrend eines Kampfes der Fall.

Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Grouchox am 10.08.2018, 12:49:19
Ja. Schelmen-Purist :) So eine Art Hypokratischer Eid des Schelmen-Spiels: do no harm. Auch, weil es imho den Charakter, der ja durchaus was Aggressives hat, sehr sch?n strukturiert.
Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Rahnaya am 11.08.2018, 11:32:26
Past, schon zu einem Schelm. Kobolde als Ziehv?ter machen viel Unsinn aber w?rden ja auch nur im Notfall ein Lebewesen verletzen.

Wenn der Aufgeblasen also "nur" dazu dient den Kontrahenten ohne weiteren Schaden vom Feld zu entfernen w?rde ich es durchgehen lassen. Nakedei ebenfalls, da sollten dann aber die Kameraden mitspielen und nicht das wehrlose Opfer totpr?geln.
Mach einfach das was ein unsichtbarer Kobold tun w?rde.
Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Kama-el anamAlasharim am 15.08.2018, 12:25:04
Ok, danke, ich finde auch, da? da die Erwartungen, wie die Heldengruppe mit Gefangenen umgeht nat?rlich eine Rolle spielt.

...
Mach einfach das was ein unsichtbarer Kobold tun w?rde.
Nur diesen Aspekt finde ich schwierig. Ein Kobold w?rde meiner Ansicht nach sicherlich keinerlei Bezug zu seinen Mitstreitern nehmen, die den Kampf gewinnen wollen. Schlie?lich lebt er ja nicht in so einer Gemeinschaft, wie einer Heldengruppe. Und das ist nat?rlich ein Spannungsfeld in dem der Schelm sich bewegt, zwischen der ich nenns mal sozialen Bezuglosigkeit (auch wennd er Begriff nicht ganz pr?zise ist) eines Kobolds und den Beziehungen zu seinen Mitstreitern.
Titel: Antw:Schelm - Ungesehen
Beitrag von: Rahnaya am 16.08.2018, 19:51:32
Damit meinte ich eher, dass ein Kobold ganz sch?n qu?lend sein kann aber nicht t?dlich.

Wobei Kobolde durchaus sozial sind nur auf ihre eigene Art. Immerhin ziehen sie Menschenkinder gro? und sind der gute Geist eines Schiffes und halten so manche Unbill von "ihren" Menschen fern, solange man sie respektiert.
Die DSA AB sind doch voll von Kobolden die mit Abenteurern interagieren und sie so manches Mal aus der Patsche holen. Dass sie sie vorher selber reingeschubst haben steht auf einem anderen Blatt aber wer wird schon kleinlich sein.

Darum ist ja Torxes auch so eine tragische Figur, frage mich wie die Redax ihn enden lassen will. In Mummenschanz deuten sie ja schonan, was mit ihm passieren k?nnte.