Vinsalt-Ausweich-Forum

Diskussionsforen => Produkte => Thema gestartet von: Fil am 29.12.2020, 00:48:13

Titel: Kinderbuecher
Beitrag von: Fil am 29.12.2020, 00:48:13
Wie ich vor einigen Tagen ueberrascht festgestellt habe, gibt es jetzt Kinderbuecher (http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Die_kleine_Zauberin_Nahema) mit DSA-Thematik.
Titel: Antw:Kinderbuecher
Beitrag von: Nazir ibn Yussuf am 29.12.2020, 11:10:00
Wenn das ein Link war, ist er kaputt.
Titel: Antw:Kinderbuecher
Beitrag von: Fil am 29.12.2020, 12:08:18
Oh, ah. Danke. Geht jetzt?
Titel: Antw:Kinderbuecher
Beitrag von: Nazir ibn Yussuf am 29.12.2020, 12:25:24
Jap!

Hm, bei Nahema waere ich skeptisch, muss erstmal sehen, was fuer eine Story das ist... Aber die Idee ist gut. :)
Titel: Antw:Kinderbuecher
Beitrag von: Fil am 29.12.2020, 12:54:22
Es gibt auch noch Alrik den Basiliskenschreck (https://www.amazon.de/Alrik-Basiliskenschreck-Hagen-Tronje-Gr%C3%BCtzmacher/dp/398189121X) und Mischa mit Wolf und Goblin (https://www.amazon.de/Mischa-Wolf-Goblin-Hagen-Gr%C3%BCtzmacher/dp/3981891287/).
Prinzipiell sicher ein guter Ansatz, da viele Rollenspieler mittlerweile mehr oder weniger kleine Kinder haben.

Ende 2017. Ist komplett an mir vorueber gegangen. Dabei doch witzig.
Titel: Antw:Kinderbuecher
Beitrag von: Fido Tatzelt?ter am 29.12.2020, 19:54:40
Beimischungen zu Muttermilch oder Caprisonne galten zu meiner Zeit noch als verpoent. Ich erinnere mich an eine.Szene auf einem Con, als einer von denen, die im normalbuergerlichen Sinne einigermassen klar in der Ruebe sind, einen dieser Berufsrollenspieler fragte, ob dessen Soehnchen unbedingt dabei sein muesse. Ich war, meine identische Wahrnehmung nicht in Worte fassend, seiner Meinung.

Aber es wird andererseits stimmen, dass das Rollenspielermilieu gealtert oder nach oben durchgewachsen sein wird, so dass auch mit normalen Leuten zu rechnen sein wird.

Ulrich Kiesow waere ja sogar schon 70+.